Creditreform Rating bestätigt BASF-Rating mit A+ und setzt Ausblick auf stabil - Anleihenews


29.11.21 12:00
Creditreform Rating AG

Neuss (www.anleihencheck.de) - Creditreform Rating hat die unbeauftragten Long-term Corporate Issuer Ratings über die BASF SE (ISIN DE000BASF111/ WKN BASF11), die BASF Finance Europe N.V. sowie die Ratings der Long-term Local Currency Senior Unsecured Issues der Unternehmen aktualisiert und mit A+ bestätigt, so die Creditreform Rating AG.

Die Ausblicke seien auf stabil angehoben worden.

Auch wenn das Geschäftsjahr 2020 gegenüber dem Geschäftsjahr 2019 zunächst eine rückläufige Tendenz in der Ertragslage gezeigt habe, habe der BASF-Konzern in den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres 2021 wieder zu einem profitablen Wachstumskurs zurückkehren können. Vor diesem Hintergrund habe Creditreform Rating die bisherigen Ratingeinschätzungen, bei nunmehr stabilen Ausblicken, bestätigen können.

Maßgeblich für die Ratingeinschätzungen seien auch die grundsätzlich starke operative und finanzielle Leistungsfähigkeit des BASF-Konzerns, die trotz herausfordernder Marktbedingungen, der Einflüsse durch die anhaltende COVID-19-Pandemie und der hohen Kapitalintensität, in den kommenden Jahren eine stabile Geschäftsentwicklung im Konzern gewährleisten sollte. Wichtige Aspekte für diese Einschätzung seien die gute Marktpositionierung sowie eine hohe produkt- und branchenbezogene sowie geographische Diversifizierung.

Als Risikofaktoren stünden dem eine hohe Wettbewerbsintensität und ein bedeutender Innovationsdruck gegenüber, die hohe Investitionen und umfangreiche Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten erfordern würden. Zudem stehe die weitere Geschäftsentwicklung unter dem Vorbehalt einer in vielen Regionen weiterhin schwächelnde Weltkonjunktur und nicht unerheblichen geopolitischen Risiken. Auch die derzeit noch anhaltenden wirtschaftlichen Risiken aus der COVID-19-Pandemie würden Unsicherheiten bergen.

Daneben sei der BASF-Konzern aufgrund seiner Branchenzugehörigkeit und seines Geschäftsmodells, insbesondere im Segment Chemicals, erheblichen umweltbelastenden Risiken ausgesetzt. Vor diesem Hintergrund habe BASF die Aspekte bzgl. der ESG-Kriterien als wesentliche Bestandteile in seine Unternehmstrategie bereits integriert.

Ratingrelevante Faktoren (Primary Key rating driver):

+ Effiziente Unternehmensstrukturen (Verbundkonzept)
+ weltweit führende Marktstellung und erfolgreiche Internationalisierung
+ Diversifizierung des Produktportfolios in geographischer, branchen- und produktbezogener Hinsicht
+ hohe Innovationskraft mit regelmäßig neuen Patenten
+ Wesentliche Umsatz- und Ergebnisanteile neuer oder verbesserter Produkte und Anwendungen
+ Guter Kapitalmarktzugang
+ wieder erstarkte Geschäftsentwicklung im Jahr 2021 mit deutlich über dem Vorjahreszeitraum liegenden Zahlen für die ersten drei Quartale
+ Weiterhin positive Aussichten für das Gesamtjahr 2021 und Anhebung der Umsatz- und Gewinnprognose 2021

-Stärkere Konjunktursensibilität
- Hoher Innovations- und Investitionsdruck
- Intensiver und weltweit steigendender Wettbewerbsdruck
- Stetiger Umbruch in der Chemiebranche (Konsolidierungen und Zusammenschlüsse)
- Erhöhte Abhängigkeiten von Rohstoffpreisen (Ölpreis) sowie insgesamt steigende Energiepreise
- Anhaltende wirtschaftliche Verwerfungen aufgrund der COVID-19-Pandemie, die auch den Geschäftsverlauf des BASF-Konzerns beeinflussen würden
- Im Herbst/Winter 2021 erneut erfolgte bzw. zu erwartende (Teil-)Lock-downs aufgrund der COVID-19-Pandemie in diversen Ländern weltweit, die zusätzliche Unsicherheiten in Bezug auf das Konjunkturgeschehen sowie die weitere wirtschaftliche Entwicklung der Unternehmen zur Folge haben könnten (29.11.2021/alc/n/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
66,18 € 67,44 € -1,26 € -1,87% 21.01./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000BASF111 BASF11 72,88 € 57,06 €