Bund-Future: Das Umfeld bleibt schwierig


08.11.18 09:45
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Das technische Umfeld des Bund-Futures (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) bleibt schwierig, denn der Abwärtstrend von Ende Oktober ist intakt und die Indikatoren im Tageschart sind gen Süden gerichtet, so die Analysten der Helaba.

So drehe der MACD auf Verkauf und das Kursmomentum dringe in den negativen Bereich ein. Im Wochenchart würden ebenfalls negative Indikationen dominieren. Die Widerstandslinie des Abwärtstrends verlaufe heute bei 159,91. Weitere Hürden seien bei 160,27 und 160,37 zu finden. Erste Haltemarken würden die Analysten bei 159,28 und um 158,70 lokalisieren. Die Trading-Range liege zwischen 158,50 und 159,90.

Heute würden Investoren ein großes Angebot im Primärmarktkalender finden. Die Schatzämter in Spanien und Frankreich würden mit ihren Emissionen das gesamte Laufzeitspektrum abdecken. Das maximale Gesamtvolumen liege bei 13,5 Mrd. EUR. Zudem versteigere die nationale Finanzverwaltung in Irland zwei Anleihen im Umfang von 750 Mio. EUR. Spanische Staatsanleihen seien seit Mitte Oktober gefragt. So enge sich der 10J-Renditespread gegenüber Bunds auf 114 Basispunkte ein. In Frankreich sinke die Differenz leicht auf aktuell 37 BP. (08.11.2018/alc/a/a)