Bund-Future: Konjunkturdaten tragen zum Einbruch bei


11.05.18 09:15
Börse Stuttgart

Stuttgart (www.anleihencheck.de) - Der richtungsweisende Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264), der die Entwicklung zehnjähriger deutscher Bundesanleihen widerspiegelt, brach zu Beginn der Woche leicht ein und unterschritt am Dienstag wieder die Marke von 159 Prozentpunkten, die er erst in der vergangenen Woche überspringen konnte, so die Börse Stuttgart.

Zu dem Einbruch hätten unter anderem neue Konjunkturdaten aus Deutschland beigetragen. Diese hätten ein versöhnliches Bild zum Quartalsabschluss gezeichnet: Nach fast durchweg schwachen Daten in den Vormonaten seien die Zahlen vom deutschen Außenhandel und aus der Industrie im März solide gewesen. Diese positiven Signale hätten die Kurse deutscher Staatsanleihen zu Beginn der Woche leicht nach unten gedrückt. Die Rendite der zehnjährigen Staatsanleihen sei im Gegenzug angestiegen. (Ausgabe 18 vom 11.05.2018) (11.05.2018/alc/n/a)