Bund-Future: Erste Zweifel kommen auf - Technische Analyse


05.12.18 09:15
BNP Paribas

Paris (www.anleihencheck.de) - Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264), der die Entwicklung 10-jähriger Bundesanleihen widerspiegelt, drohte Anfang Oktober unter das Jahrestief bei 156,88 Euro zu fallen, so die Experten der BNP Paribas in einer aktuellen Ausgabe von "Märkte & Zertifikate".

Die Rendite sei gleichzeitig auf 0,58 Prozent geklettert und habe das höchste Niveau seit Mai erreicht. Allerdings habe der Druck auf die Eurozone angesichts der jüngsten Entwicklungen in Großbritannien und Italien wieder deutlich zugenommen. Der Bund-Future habe sich daher seine 200-Tage-Linie bei 160,17 Euro zurückgeholt. Beginne der Markt, stärker daran zu zweifeln, dass es im kommenden Jahr zu einer ersten Zinserhöhung seitens der EZB kommen werde, könnte die obere Begrenzung des seit März 2016 etablierten Abwärtstrendkanals bei etwa 163,40 Euro angesteuert werden. Die Rendite der 10-Jährigen notiere bereits wieder bei 0,37 Prozent und würde dann weiter sinken. Gebe es im italienischen Haushaltsstreit jedoch positive Entwicklungen, wären das jüngste Zwischentief bei 157,33 Euro und die untere Begrenzung des Trendkanals bei etwa 155,50 Euro mögliche Kursziele. (Ausgabe Dezember 2018) (05.12.2018/alc/a/a)