BioEnergie Taufkirchen GmbH & Co. KG verabschiedet sich vorzeitig vom KMU-Anleihen-Markt - Anleihenews


16.05.19 09:30
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - Vorzeitige Rückzahlung - die Anleihe (ISIN DE000A1TNHC0 / WKN A1TNHC) der BioEnergie Taufkirchen GmbH & Co. KG wird am 15. Mai 2019 vorzeitig zu 101% des Nennbetrags zuzüglich der aufgelaufenen Zinsen an die Anleihegläubiger zurückgezahlt, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Das BioEnergie-Unternehmen aus der Nähe von München verlasse damit den KMU-Anleihen-Markt.

ANLEIHE CHECK: Die im Juli 2013 emittierte Mittelstandsanleihe der BioEnergie Taufkirchen GmbH & Co. KG habe ein Volumen von 15 Millionen Euro gehabt und sei jährlich mit 6,50% p.a. geworden. Sie sollte ursprünglich bis zum 30.07.2020 laufen. Die Anleihe sei zudem jahrelang im Portfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS gehalten worden.

Energieversorger im Süden von München

Die BioEnergie Taufkirchen sei 1999 gegründet worden und sei ein regionaler Energieversorger mit eigenem Fernwärmenetz im Süden von München. Die Energieproduktion für Wärme (rund 70%) und Strom (rund 30%) erfolge zu 95% durch regenerative Energieträger (Biomasse, Hackschnitzel) in eigenen Kraftwerken. Dabei agiere das Unternehmen unabhängig durch die Abdeckung der kompletten Wertschöpfungskette vom Sourcing der Energieträger bis zur Kundenbetreuung und Abrechnung.

Hintergrund: Unternehmensgründer Josef Martin Leserer habe seine Kommanditanteile an der Emittentin im Dezember 2018 an die Stadtwerke München verkauft und im Kaufvertrag vereinbart, die Anleihe vorzeitig zurückzuzahlen.

Den kompletten Beitrag finden Sie hier. (News vom 15.05.2019) (16.05.2019/alc/n/a)