Bayer-Hybridanleihe: Spektakuläre Übernahme - Bayer kauft Monsanto für knapp 66 Milliarden Dollar - Anleihenews


19.09.16 08:30
Börse Stuttgart

Stuttgart (www.anleihencheck.de) - Nach monatelangen Verhandlungen ist dem Pharma- und Chemiekonzern Bayer nun die Übernahme des Saatgutriesen Monsanto gelungen, so die Börse Stuttgart.

Wie am Mittwoch bekannt geworden sei, zahle der deutsche Konzern 128 Dollar je Monsanto-Aktie, damit werde Monsanto mit rund 66 Milliarden Dollar bewertet. Der Deal sei die größte Übernahme, die ein deutsches Unternehmen je getätigt habe. Die Bayer-Sparte Pflanzenschutz würde durch den Zukauf zur größten des Konzerns und Bayer zum weltgrößten Anbieter von Agrarchemie. Verschiedene Aufsichtsbehörden müssten den Deal allerdings noch prüfen und zustimmen. Bis zum endgültigen Abschluss der Transaktion werde es noch gut ein Jahr dauern.

An der Börse Stuttgart habe mit mehr als 3,4 Millionen Euro Handelsumsatz insbesondere die mit einem Kupon von 3,75 Prozent ausgestattete Hybridanleihe (ISIN DE000A11QR73 / WKN A11QR7) der Bayer AG im Fokus der Anleger gestanden. Der zu einer Stückelung von 1.000 Euro nominal handelbare Bond könne erstmalig zum 01.07.2024 seitens des Emittenten zu 100 Prozent gekündigt werden, danach jährlich zum 01.07. Zudem werde der Kupon ab Juli 2024 zum Floater und orientiere sich am 5 Jahres Euro Swap Satz (EUSA5) + 255 Basispunkte bis 01.07.2044, danach am 5 Jahres Euro Swap Satz (EUSA5) + 330 Basispunkte. Standard & Poor's bewerte den Titel mit der Ratingnote BBB. (Ausgabe 36 vom 16.09.2016) (19.09.2016/alc/n/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
101,784 € 101,784 € -   € 0,00% 24.06./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A11QR73 A11QR7 107,00 € 95,58 €
Werte im Artikel
55,34 plus
+0,95%
101,78 plus
0,00%