Erweiterte Funktionen

Bankanleihen: Moderate Aktivität


02.12.20 11:45
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Mit Blick auf das näher rückende Jahresende schließt sich das Zeitfenster für Emittenten, um nochmals auf dem Primärmarkt aktiv zu werden, so die Analysten der Helaba.

Gestern sei die Banca Monte dei Paschi di Siena mit einem 5,1-jährigen Senior-Unsecured-Benchmark-Papier an den Markt gekommen. Heute sei damit zu rechnen, dass Credit Agricole einen Senior-Non-Preferred-Social-Bond platziere. Darüber hinaus seien zunächst keine weiteren Mandate in der Pipeline. Für Gesprächsstoff im Bankenumfeld habe die überraschende Nachricht gesorgt, dass der Chef der Unicredit, Jean Pierre Mustier, das Geldhaus nach dem Auslaufen seines Vertrages im April verlassen werde. Als Grund für den Rückzug habe Mustier angeführt, dass seine Vorstellungen zur Strategie nicht mit denen des Verwaltungsrats im Einklang stünden.

Marktseitig bleibe festzuhalten, dass sich die Tendenz zur Spread-Einengung fortsetze. Der ITRAXX Senior Financials verharre unter der 60er Marke, während der Bankenindex des STOXX deutlichere Kursgewinne habe verbuchen können. Damit bestehe für Letztgenannten die Chance, dass trotz des bereits vollzogenen Anstiegs eine charttechnische Fortsetzungsformation ausgebildet werde.

Insgesamt seien neue Erkenntnisse Mangelware geblieben. Sukzessive würden die Bücher für dieses Jahr geschlossen und die Handelsaktivitäten entsprechend geringer. Spätestens im neuen Jahr würden Spekulationen über mögliche Fusionen im Bankensektor wieder in den Fokus rücken. Auch die Gefahren von Kreditausfällen dürften weiterhin thematisiert werden. Zuletzt habe EZB-Bankenaufseher Enria wiederholt vor diesen gewarnt. (02.12.2020/alc/a/a)