Bank of Japan hat den Leitzins bei -0,1 Prozent belassen


19.09.18 12:15
Deutsche Bank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Wie erwartet hat die Bank of Japan bei ihrer heutigen Sitzung den Leitzins bei -0,1 Prozent belassen, berichtet die Deutsche Bank AG in einer aktuellen Ausgabe "MÄRKTE am Morgen".

Auch der Zielwert für die Rendite der langfristigen Staatsanleihen bleibe bei 0 Prozent und dessen Steuerung solle wie gehabt flexibel gehandhabt werden. Das Anleihekaufprogramm solle nach wie vor ein Volumen von 80 Billionen Yen (ca. 712 Mrd. USD) pro Jahr erreichen. Auch die Orientierung über die zukünftige Ausrichtung der Geldpolitik, die sogenannte Forward Guidance, bleibe unverändert: Die BoJ werde die außergewöhnlich niedrigen Zinsen für einen langen Zeitraum aufrechterhalten. Allerdings habe es hinsichtlich der Vorgehensweise bei der Steuerung der Anleihekäufe zwei Gegenstimmen im neunköpfigen Geldpolitischen Rat der BoJ gegeben. Und da auch die Einschätzung der BoJ, dass Japans Wirtschaft moderat wachsen werde, unverändert geblieben sei und weithin erwartet worden sei, präsentiere sich der Yen im Rahmen seines kurzfristigen Aufwärtstrends zwischen 128,95 und 133,40 nach der Sitzung nur wenig bewegt. (19.09.2018/alc/a/a)