Bank of Japan belässt Leitzinssatz bei -0,10%


31.07.18 11:30
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - Erwartungsgemäß hat die Bank of Japan (BoJ) heute beschlossen, den Leitzinssatz bei -0,10% zu belassen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Die Rendite 10-jähriger Anleihen solle weiterhin bei 0% gehalten werden. Abhängig von der wirtschaftlichen Entwicklung werde hier jedoch eine höhere Flexibilität zugestanden. Gegenüber April 2018 seien die Inflationsprognosen für die Fiskaljahre 2018 bis 2020 um 0,2 bis 0,3 Prozentpunkte deutlich nach unten revidiert und eine "forward guidance" eingeführt worden. Demnach strebe die Notenbank aufgrund der Unsicherheiten bezüglich des konjunkturellen Ausblicks und bezüglich der Auswirkungen auf die Preise durch die für Oktober 2019 geplante Verbrauchssteuer an, das extrem niedrige Zinsniveau noch "for an extended period of time" beizubehalten. Die JGB-Renditen hätten als Reaktion auf die Ankündigung der BoJ nachgegeben. (31.07.2018/alc/a/a)