Bank of England: Noch keine Adjustierungen am Leitzins erwartet


15.06.18 16:00
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - In der Londoner Threadneedle Street tritt am Donnerstag das Monetary Policy Committee (MPC) der Bank of England (BoE) zusammen, um über den Kurs der Geldpolitik zu diskutieren und zu befinden, so die Analysten der NORD LB.

Bei wahrscheinlich abermals zwei Gegenstimmen werde sich das MPC mehrheitlich dafür aussprechen, vorerst noch keine Adjustierungen am Leitzins, geschweige denn an den Zielgrößen des Asset Purchase Programme von Staats- und Unternehmensanleihen vorzunehmen. Nach dem sehr schwachen Wirtschaftswachstum im ersten Quartal deute sich inzwischen eine dezente Belebung an und die Inflationsrate sei zuletzt bei 2,4% Y/Y verblieben. Dies könnte zwar bereits jetzt eine geldpolitische Straffung rechtfertigen, die Notenbank werde aber gewiss noch weitere Indikationen und letztlich auch den Fortgang der Brexit-Verhandlungen abwarten wollen. Erst am 2. August werde die BoE ihren auf dem bis dahin verfügbaren Datenkranz aufsetzenden Inflation Report vorstellen und daraus die Argumentation für eine Leitzinsanhebung um 25 Basispunkte ableiten. Bis dahin bleibe es ruhig in der Threadneedle Street. (15.06.2018/alc/a/a)