Erweiterte Funktionen

Bank of Canada: Nur ein Zinserhöhungsschritt in 2018


17.01.18 09:00
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - Die Bank of Canada dürfte heute eine Leitzinserhöhung um 25 BP auf 1,25% vornehmen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

In der robusten Arbeitsmarktverfassung im Schlussquartal 2017 (193.400 Jobs seien im Zeitraum von Oktober bis Dezember 2017 geschaffen worden und die Erwerbsquote sei im Dezember 2017 auf das neue Rekordniveau von 82,7% geklettert) würden die Analysten die Ursache für das schnellere Agieren der Währungshüter sehen. Insgesamt sollte aber der dovishe Grundton der BoC auch wegen des verhaltenen Inflationsausblicks anhalten.

Erst in 2019 dürfte nach Erachten der Analysten die Inflationszielmarke der Notenbanker (2,0%) leicht überschritten werden. Aktuell würden auch mehr als 50% der Firmen ein Verharren der Inflation unterhalb der 2%-Zielmarke der Notenbank erwarten. Zudem bleibe die Unsicherheit über den weiteren Fortgang der NAFTA-Verhandlungen zu beachten. Die Analysten würden mit Blick auf 2018 und 2019 jeweils nur mit je einem Zinserhöhungsschritt der Bank of Canada rechnen.

Der dovishe Zungenschlag bei der BoC dürfte weiter Gültigkeit haben. Daher sollten die Auswirkungen auf den Kanadischen Dollar eng limitiert bleiben. (17.01.2018/alc/a/a)