Anleihen-Woche KW51 - 2020: ETERNA, Biohacks, KFM, Dr. Wiesent Sozial, Schlote, DMAF, Joh. Friedrich Behrens, JDC


21.12.20 09:00
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - Kurz vor Weihnachten (Kalenderwoche 51) hat sich Hans-Jürgen Friedrich, Vorstand der KFM Deutsche Mittelstand AG und Initiator des Deutschen sowie des Europäischen Mittelstandsanleihen FONDS (DMAF und EMAF), in einem ausführlichen und spannenden Jahresend-Interview den Fragen der Anleihen Finder Redaktion gestellt, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Dabei lasse er das Corona-Jahr 2020 Revue passieren ("Corona hat uns Demut gelehrt") und gebe einen Ausblick für das kommende Kalenderjahr, in dem er eine steigende Anzahl von Anleihe-Emissionen prognostiziere. Für seine beiden FONDS erwarte Friedrich einen Volumenanstieg von derzeit zusammen 212 Mio. Euro auf etwa 300 Mio. Euro bis Ende des kommenden Jahres.

Mit der Düsseldorfer Biohacks GmbH, einem Anbieter von hochwertigen Functional Food-Produkten, betrete kurz vor Jahresfrist noch eine neue Anleihe-Emittentin die Kapitalmarkt-Bühne. Die Biohacks GmbH begebe gleich zwei neue Unternehmensanleihen mit kurzen Laufzeiten. Eine zweijährige 5,00%-Anleihe (ISIN DE000A3H20J8 / WKN A3H20J) werde dabei via Privatplatzierung emittiert und eine einjährige 3,50%-Anleihe (ISIN DE000A3H20H2 / WKN A3H20H) werde öffentlich angeboten. Der Emissionserlös solle zur Wachstumsfinanzierung verwendet werden. Das Unternehmen entwickle und vertreibe qualitativ hochwertige vegane und Bio-zertifizierte Nahrungsmittel.

Die Anleihegläubiger der eterna Mode Holding GmbH hätten auf der zweiten Gläubigerversammlung mit einer deutlichen Mehrheit von fast 98% einer Verlängerung der ETERNA-Anleihe 2017/22 bis zum 3. Juni 2024 zugestimmt. Die Anleihe habe ein ausstehendes Volumen von 25 Mio. Euro und werde jährlich mit 7,75% p.a. verzinst. Die Zinskonditionen würden auch im Verlängerungs-Zeitraum gelten.

Auch die Anleihe 2013/20 der Timeless Homes GmbH werde bis zum 30. Juni 2023 bei angepassten Modalitäten verlängert. Die Anleihegläubiger hätten einer Anpassung der Anleihebedinugngen in dieser Woche zugestimmt.

Die Joh. Friedrich Behrens AG habe nach eigenen Angaben im Rahmen der vorläufigen Insolvenz in Eigenverwaltung einen M&A-Prozess eingeleitet. Das Unternehmen prüfe derzeit verschiedene Optionen, um das operative Geschäft der Behrens-Gruppe weiterführen und die finanzielle Restrukturierung umsetzen zu können. Eine Option sei dabei der Verkauf des operativen Geschäftsbetriebs der Behrens AG im Rahmen einer übertragenden Sanierung.

Die Dr. Wiesent Sozial gGmbH (vormals SeniVita Sozial gGmbH) mit Sitz in Bayreuth habe in der letzten Woche beim Amtsgericht Bayreuth einen Antrag auf Insolvenzeröffnung wegen drohender Zahlungsunfähigkeit gestellt. Das Gericht habe Rechtsanwalt Dr. Hubert Ampferl, Kanzlei Dr. Beck & Partner zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Weitere Angaben habe das Unternehmen bislang noch nicht gemacht.

Die Noratis AG könne weitere 10 Mio. Euro ihrer im November emittierten 5,50%-Anleihe 2020/25 (ISIN DE000A3H2TV6 / WKN A3H2TV) platzieren. Damit steige das platzierte Anleihe-Volumen auf nunmehr 22,5 Mio. Euro und somit fast auf die Hälfte des maximalen Anleihe-Volumens von 50 Mio. Euro. Die Noratis-Anleihe 2020/25 sei mit einem Zinskupon von 5,50% p.a. ausgestattet und habe eine Laufzeit bis zum 11.11.2025.

Die GECCI Investment KG, die sowohl eine fünfjährige Anleihe mit einem Kupon von 5,75% (ISIN DE000A3E46C5 / WKN A3E46C) als auch eine sechsjährige Anleihe mit 6,00% (ISIN DE000A289QS7 / WKN A289QS), aufgelegt habe, habe beim Projekt "Bockenem" in Niedersachsen sechs erstrangige Grundschulden zugunsten der Anleihegläubiger beim Notar bestellt.

Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS habe unterdessen in der letzten Woche die 3,25%-Anleihe der K+S Aktiengesellschaft neu in sein Portfolio aufgenommen. Die unbesicherte K+S-Anleihe mit einem Emissionsvolumen von 600 Mio. Euro und einer Stückelung von 100.000 Euro sei mit einem Zinskupon von 3,25% p.a. ausgestattet und habe eine sechsjährige Laufzeit bis zum 18.07.2024.

In einem aktuellen Mittelstandsanleihen-Barometer würden die Experten der KFM Deutsche Mittelstand AG die 6,75%-Anleihe (ISIN DE000A2YN256 / WKN A2YN25) der Schlote Holding GmbH auf "durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)" und 3,5 von 5 möglichen Sternen herabstufen. Zuvor habe die Bewertung bei 4 Sternen gelegen. Die leichte Herabstufung sei auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie zurückzuführen, wobei die KFM-Analysten aufgrund des zukunftsträchtigen Geschäftsmodells und der stabilen Marktstellung der Schlote-Gruppe mittelfristig wieder ein Umsatz- und Ertragsniveau von vor der Covid-19-Pandemie erwarten würden.

Die 5,50%-Anleihe (ISIN DE000A2YN1M1 / WKN A2YN1M) der Jung, DMS & Cie. Pool GmbH mit Laufzeit bis 2024 werde von den KFM-Analysten hingegen aufgrund der positiven Unternehmensentwicklung in Corona-Zeiten verbunden mit der frühzeitigen Positionierung zur Digitalisierung des Versicherungsgewerbes weiterhin als "attraktiv (positiver Ausblick)" mit 4,5 von 5 möglichen Sternen bewertet.

Der monatlich ausschüttende, offene Rentenfonds FU-Fonds - Bonds Monthly Income habe in der letzten Woche zum 16. Mal in Folge 0,25 Euro pro Anteil an seine Anleger ausgeschüttet. Zusätzlich zur monatlichen Basis-Ausschüttung erfolge im April 2021 eine Sonderausschüttung in Höhe von 0,48 Euro (Vj. 0,46 Euro) je Fondsanteil an die Investoren.

Die publity AG habe in ihrer Funktion als Asset Manager in der letzten Woche eine Gewerbeimmobilie im nordrhein-westfälischen Waltrop mit einer Grundstücksgröße von 25.000 Quadratmetern erfolgreich veräußert.

Die FCR Immobilien AG habe indes langfristige Mietvertragsverlängerungen mit Ankermietern in verschiedenen Objekten abschließen können, die der FCR Einnahmen von über 2,8 Mio. Euro in den kommenden Jahren sichere.

Und der ABO Wind AG sei es gelungen, in der letzten Woche zwei baureife argentinische Solarprojekte mit je zehn Megawatt Kapazität zu veräußern.

Den kompletten Beitrag mit den wichtigsten KMU-Anleihen-News der 51. Kalenderwoche 2020 im Überblick finden Sie hier. (News vom 19.12.2020) (21.12.2020/alc/n/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
100,00 € 100,00 € -   € 0,00% 02.03./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A289QS7 A289QS 100,00 € 99,05 €
Werte im Artikel
78,32 plus
+1,03%
97,33 plus
+0,47%
12,60 plus
0,00%
103,00 plus
0,00%
100,00 plus
0,00%
100,00 plus
0,00%
99,35 minus
-0,15%
105,00 minus
-0,45%
91,00 minus
-0,68%