Anleihen-Woche KW31 - 2021: ETERNA, Metalcorp, FCR Immobilien und andere - Anleihenews


06.08.21 17:22
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - Die erste Augustwoche (Kalenderwoche 31) beginnt mit schlechten Nachrichten für die Anleihegläubiger des Passauer Modeherstellers ETERNA, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Der Hemdenhersteller müsse finanziell saniert werden und werde dafür einen Antrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens nach dem neuen Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (kurz: StaRUG) stellen. Der Restrukturierungsplan sehe dabei einen Schuldenschnitt bei der unbesicherten ETERNA-Anleihe 2017/2024 vor, im Rahmen dessen die Anleihegläubiger mit einer Abfindungsquote von lediglich 10% bedient werden sollten. Die ETERNA-Anleihe 2017/24 habe ein ausstehendes Volumen von 25 Mio. Euro und werde jährlich mit 7,75% p.a. verzinst. "Unser Ziel ist es, das Unternehmen finanziell so zu sanieren, damit das grundsätzlich intakte operative Geschäft nicht gefährdet wird", sage der geschäftsführende Gesellschafter der eterna Mode Holding GmbH, Henning Gerbaulet, in dieser Woche im Gespräch mit der Anleihen Finder Redaktion.

Halbjahreszahlen 2021 - die Metalcorp Group S.A. erziele neben einem Umsatzanstieg den höchsten jemals erzielten EBITDA in einem ersten Halbjahr. So steige der EBITDA des Rohstoff-Händlers in den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 um 63,6% auf 25,8 Mio. Euro. Der Umsatz wachse um 32,7% auf 303,6 Mio. Euro. Die auf die Bestandshaltung von Einkaufs- und Fachmarktzentren fokussierte FCR Immobilien AG liege im laufenden Geschäftsjahr 2021 ebenfalls voll im Soll. Der Münchner Immobilieninvestor habe bislang bereits 12 Immobilien in diesem Jahr erwerben und damit sein Immobilienportfolio auf 95 Objekte im Wert von 352 Mio. Euro erweitern können.

FCR habe das Ergebnis vor Steuern (EBT) im ersten Halbjahr 2021 um 53% von 4,4 Mio. Euro auf 6,7 Mio. Euro erhöhen können. Für das Gesamtjahr bestätige FCR weiterhin ihre EBT-Jahresprognose in Höhe von 14 Mio. Euro. Der Deutsche Rohstoff-Konzern habe im ersten Halbjahr nach den endgültigen, ungeprüften Halbjahreszahlen einen Konzernüberschuss von 17,5 Mio. Euro erzielt. Der Aktienkurs der Deutsche Rohstoff AG habe sich im ersten Halbjahr gegenüber dem Jahresende 2020 ungefähr verdoppeln können und die Anleihe 2019/24 notiere aktuell bei 105%. Die SINGULUS TECHNOLOGIES AG melde ebenfalls verbesserte Halbjahreszahlen und eine "Belebung aller Geschäftsbereiche". Zudem könne SINGULUS in dieser Woche einen Millionen-Auftrag aus der Medizinbranche an Land ziehen.

Die Deutsche Lichtmiete AG habe ihre "EnergieEffizienzAnleihe 2027" (ISIN DE000A3H2UH3 / WKN A3H2UH) um 20 Mio. Euro auf ein Gesamtvolumen von 50 Mio. Euro aufgestockt. Dabei habe die SDG INVESTMENTS GmbH 20 Mio. Euro der 5,25%-Deutsche Lichtmiete-Anleihe erfolgreich an einen institutionellen Investor vermitteln können. Die Ekosem-Agrar AG erhalte von der russischen Ratingagentur Expert RA vorerst keine Fortsetzung des Unternehmensratings (ruBBB+), da der Milchproduzent zum jetzigen Zeitpunkt noch keinen geprüften konsolidierter IFRS-Abschluss für das Geschäftsjahr 2020 habe veröffentlichen können.

Die Aves One AG bestätige indes, dass zu den derzeit von ihr geprüften Optionen auch Verhandlungen mit mehreren Investoren über eine neue Eigen- und/oder Fremdkapitalfinanzierung der Aves One AG sowie einen möglichen Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der Aves One AG gehören würden. Und der monatlich ausschüttenden Anleihefonds FU-Fonds - Bonds Monthly Income habe eine vorzeitige Rückzahlung der 9,375%-Ithaca-Energy-Anleihe 2019/24 zu 104,6875% erhalten und einen Teilbetrag davon direkt in die neue 9,00%-Ithaca-Energy-Anleihe 2021/26 reinvestiert. Ithaca Energy gehöre zu den führenden unabhängigen Öl & Gas-Förderern in der Nordsee.

Den kompletten Beitrag zusammen mit den wichtigsten KMU-Anleihen-News der KW31 - 2021 im Überblick finden Sie hier. (06.08.2021/alc/n/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
99,949 € 99,675 € 0,274 € +0,27% 20.10./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A3H2UH3 A3H2UH 101,00 € 98,94 €
Werte im Artikel
-    plus
0,00%
98,90 plus
0,00%
99,80 minus
-0,15%