Anleihen-Woche KW15 - 2021: Eyemaxx, Media and Games, DMAF, EMAF und andere - Anleihenews


19.04.21 09:00
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - In der Kalenderwoche 15 vom 12.04. bis 16.04.2021 gewährt der CFO der Media and Games Invest plc., Paul Echt, in einem Interview mit der Anleihen Finder Redaktion einen Einblick in die aktuelle Geschäftsentwicklung und die weiteren Vorhaben des Gaming-Unternehmens, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Die Media and Games Invest plc. (MGI) habe im Pandemie-Jahr 2020 deutlich zulegen und ihren Umsatz auf 140 Mio. Euro ausbauen können. "Wir haben auch im vergangenen Jahr von unserer Buy-and-Build-Strategie profitiert, bei der wir unser organisches Wachstum mit synergetischen Akquisitionen begleiten und so für überdurchschnittliche Wachstumsraten sorgen konnten", so Paul Echt im Gespräch mit dem Anleihen Finder. MGI habe im Februar seine im vergangenen Jahr begebene Unternehmensanleihe 2020/24 um weitere 40 Mio. Euro auf ein Gesamtvolumen von nunmehr 120 Mio. Euro aufgestockt.

Quorum verfehlt - sowohl die die Eyemaxx Real Estate AG als auch die Singulus Technologies AG hätten in ihren ersten Gläubigerabstimmungen das notwendige Quorum von 50% für Änderungen von Anleihebedingungen verfehlt. Das Verfehlen des Quorums sei in ersten Gläubigerabstimmungen nicht unüblich, beide Unternehmen müssten nun aber zweite Gläubigerversammlungen abhalten.

Eyemaxx lade die Gläubiger seiner Anleihen href="/5_5_eyemaxx_real_estate_18_23_auf_festzins_A2GSSP-anleihe">2018/23, 2019/24 und 2020/25 (ISIN DE000A289PZ4 / WKN A289PZ) nun zu einer Präsenzversammlung am 29. April 2021 in München ein. Bei der Abstimmung solle über die Absenkung der Mindesteigenkapitalquote in den Anleihebedingungen abgestimmt werden. Die Singulus Technologies AG lade am 6. Mai 2021 zur zweiten Gläubigerversammlung in Frankfurt am Main ein. Dabei solle über eine Laufzeit-Verlängerung sowie über angepasste Zinskonditionen der Singulus-Anleihe abgestimmt werden. Bei den zweiten AGVs reiche ein Teilnahmequorum von jeweils 25% zur Beschlussfassung.

Der monatlich ausschüttende Anleihenfonds FU-Fonds - Bonds Monthly Income habe in der vergangenen Woche zum 20. Mal in Folge die Basisausschüttung von 0,25 Euro pro Anteil geleistet und zudem die jährliche Sonderausschüttung in Höhe von 0,48 Euro pro Anteilsschein für das Geschäftsjahr 2020 vorgenommen. Die Anleger des Fonds hätten am 15. April 2021 so insgesamt 0,73 Euro je Fondsanteil erhalten.

Die SANHA GmbH & Co. KG sei trotz der coronabedingten Umsatzrückgänge nach eigenen Angaben "verhältnismäßig gut" durch das pandemiegeprägte Jahr 2020 gekommen. Das finale Konzernjahresergebnis belaufe sich auf -0,8 Mio. Euro (Vorjahr: Nettogewinn von 0,6 Mio. Euro). Für 2021 rechne SANHA mit einer leichten Erholung. Die reconcept GmbH, Anbieter und Asset-Manager nachhaltiger Geldanlagen sowie Projektentwickler im Bereich Erneuerbare Energien, plane eine erneute Aufstockung seiner börsennotierten Anleihe 2020/25 (ISIN DE000A289R82 / WKN A289R8) von aktuell 12,1 Mio. Euro auf bis zu 13,5 Mio. Euro.

Fonds-Transaktionen - der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS (DMAF) habe die 5,50%-Anleihe 2016/24 (ISIN DE000A184F09 / WKN A184F0) der Opus Chartered Issuances S.A. Compartment 35 neu in sein Portfolio aufgenommen. Die besicherte und nicht nachrangige Anleihe der Opus Chartered Issuances S.A. mit einem Emissionsvolumen von bis zu 150 Mio. Euro sei mit einem Zinskupon von 5,50% p.a. ausgestattet und habe eine achtjährige Laufzeit bis zum 26.10.2024. Dagegen seien die im DMAF-Portfolio gehaltenen 6,25%-Anleihe 2015/22 der Douglas GmbH und 8,75%-Anleihe 2015/23 der Kirk Beauty One GmbH vorzeitig getilgt worden. Somit würden sich beide Anleihen nun nicht mehr im Portfolio des DMAF befinden.

Der Europäische Mittelstandsanleihen FONDS (EMAF) habe sich in der vergangenen Woche an der Anleihe-Neuemission (ISIN SE0015810759 / WKN A3KN7N) der SGL TransGroup International A/S mit einer Zeichnung beteiligt und eine Zuteilung erhalten. Die 150 Mio. Euro-Anleihe sei mit einem Zinskupon von 7,75% p.a. ausgestattet und habe eine Laufzeit vom 08.04.2021 bis zum 08.04.2025. Von der 4,00%-Anleihe 2017/22 (WKN A19CT6) der ENERGO-PRO a.s. habe sich der EMAF hingegen in der vergangenen Woche getrennt.

Sowohl die publity AG als auch die PREOS Global Office Real Estate & Technology AG hätten in der vergangenen Woche Stellung zu einem Pressebericht bezogen, wonach die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eine Marktmanipulationsuntersuchung aufgenommen haben solle. Laut publity und PREOS lägen den Unternehmen keinerlei Informationen über die möglichen Hintergründe einer solchen Untersuchung vor. Die ACTAQUA GmbH habe nach vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2020 einen Jahresüberschuss in Höhe von 0,9 Mio. Euro erzielt (2019: 0,7 Mio. Euro).

Die erste Anleihe-Tranche der im November 2020 begebenen ACTAQUA Debüt-Anleihe sei darüber hinaus im Volumen von 10 Mio. Euro vollständig platziert. Die Nordex Group habe im ersten Quartal 2021 Aufträge für 279 Windenergieanlagen mit einer Nennleistung von insgesamt 1.247 Megawatt (Q1 2020: 1.644 MW) erhalten. Die Eyemaxx Real Estate AG habe seinen Aufsichtsrat mit einem hochkarätigen Finanzexperten verstärkt, dem ehemaligen Wiener Börse-Vorstand Dr. Stefan Karl Zapotocky. Und die TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH beabsichtige den Erwerb der wesentlichen Vermögenswerte der im Insolvenzverfahren befindlichen MONDI Gruppe.

Den kompletten Beitrag zusammen mit den wichtigsten KMU-Anleihen-News der KW15 - 2021 im Überblick finden Sie hier. (News vom 17.04.2021) (19.04.2021/alc/n/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
9,70 € 9,65 € 0,05 € +0,52% 01.12./11:12
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A2GSSP3 A2GSSP 93,00 € 9,05 €
Werte im Artikel
9,70 plus
+0,52%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
100,00 plus
0,00%
101,50 plus
0,00%
99,80 minus
-0,50%
9,40 minus
-0,53%
101,90 minus
-1,21%
40,01 minus
-3,06%