ANLEIHEN-Woche KW47 - 2020: BENO, Greencells, MGI, ETERNA und andere - Anleihenews


23.11.20 11:15
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - Zwei neue Zeichnungsstarts in der Kalenderwoche 47 (16.11. bis 20.11.20) am KMU-Anleihenmarkt - so kann die erste Unternehmensanleihe der Greencells GmbH im Volumen von bis zu 25 Mio. Euro seit Montag genauso gezeichnet werden wie die neue 30 Mio. Euro-Anleihe der BENO Holding AG, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Die Debüt-Anleihe (ISIN DE000A289YQ5 / WKN A289YQ) des Solarunternehmens Greencells werde jährlich mit 6,50% verzinst und verfüge über ein ausgiebiges Sicherheitenkonzept. Wie sich dieses gestalte und wofür die Anleihemittel verwendet werden sollten, habe Greencells-CEO Andreas Hoffmann der Anleihen Finder Redaktion in der vergangenen Woche erzählt. Investoren könnten die Greencells-Anleihe 2020/25 im Rahmen eines öffentlichen Angebots bis zum 27. November 2020 zeichnen.

Die siebenjährige Anleihe 2020/27 (ISIN DE000A3H2XT2 / WKN A3H2XT) der BENO Holding AG sei mit einem Zinskupon von 5,30% p.a. ausgestattet. Die Zeichnungsfrist an der Börse München laufe ebenfalls noch bis zum 27. November 2020. Das Geschäftsmodell und die Emissionsdetails habe BENO-Chef Florian Renner im Gespräch mit der Anleihen Finder Redaktion erklärt. BENO sei ein Immobilienbestandshalter mit Fokus auf das Segment Light Industrial. In dieser Nische sei der Wettbewerb niedrig und es lasse sich noch eine attraktive Marge erzielen, so Renner.

Die Media and Games Invest plc. habe in der vergangenen Woche eine vorrangig besicherte Anleihe 2020/24 im Volumen von 80 Mio. Euro bei qualifizierten Investoren platziert. Der Zinssatz der vierjährigen Anleihe orientiere sich am 3-Monats-Euribor plus 5,75 Prozent pro Jahr. Ein Teil der Anleihe-Erlöse werde zur Tilgung der bestehenden Anleihe 2018/22 (ISIN SE0011614445 / WKN A2NBH2) der Tochtergesellschaft gamigo AG verwendet, die ein Volumen von 50 Mio. Euro aufweise.

Platzierungsergebnisse - die Euroboden GmbH habe während der börslichen Zeichnungsphase ihrer neuen Anleihe 2020/25 (ISIN DE000A289EM6 / WKN A289EM) ein Volumen von 25,5 Mio. Euro platziert. Das angestrebte Zielvolumen der Anleihe, die seit der vergangenen Woche an der Börse Frankfurt gehandelt werden könne, liege bei 75 Mio. Euro. Auch die neue Anleihe 2020/25 (ISIN DE000A254UP9 / WKN A254UP) der SUNfarming GmbH werde seit Anfang der vergangenen Woche an der Börse Frankfurt gehandelt. Während der Zeichnungsphase habe das Solarunternehmen ein Volumen von 5,75 Mio. Euro einsammeln können. Das maximale Emissionsvolumen der 5,50%-Anleihe liege bei 10 Mio. Euro-Anleihe. Die zugeflossenen Mittel seien für die Projektentwicklung und die Vorfinanzierung deutscher Solarprojekte vorgesehen.

ETERNA müsse nachsitzen - zur notwendigen Verlängerung ihrer Anleihe 2017/22 sei eine zweite Anleihegläubigerversammlung (AGV) nötig, da das erforderliche Quorum bei der ersten AGV nicht erreicht worden sei. Die zweite AGV werde am 17. Dezember 2020 in den Räumlichkeiten von ETERNA in Passau stattfinden. Eine Stimmabgabe zur Laufzeit-Verlängerung der Anleihe 2017/22 sei dabei ab sofort über die ETERNA-Webseite möglich. Mit der Abstimmung solle die Stabilität der Finanzierung des Mode-Unternehmens auch in der Corona-Krise erreicht werden. ETERNA biete Anlegern zu weiteren Informationen auch die Teilnahme an Telefonkonferenzen in dieser Woche an.

Der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS habe die neue 7,00%-Anleihe (ISIN DE000A3H2TU8 / WKN A3H2TU) der ACTAQUA GmbH im Rahmen der aktuellen Neuemission gezeichnet. Die 20 Mio. Euro-Anleihe werde derzeit qualitativen Investoren via Privatplatzierung angeboten. In einem aktuellen Anleihen-Barometer würden die Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG die ACTAQUA-Anleihe als "durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)" mit 3,5 von 5 möglichen Sternen bewerten. Das innovative Unternehmen könne laut KFM-Analysten trotz seines jungen Alters auf jahrzehntelange Expertise verweisen und mit der Anleiheemission sein rasantes Wachstum weiter beschleunigen.

Die besicherte 4,25%-Anleihe (WKN A283WN) der Green Land Investment S.A. mit Laufzeit bis 2027, die mittelbar in den Ferienpark "Your Nature" in Belgien investiere, werde von den KFM-Analysten ebenfalls als "durchschnittlich attraktiv" (positiver Ausblick) mit 3,5 von 5 möglichen Sternen bewertet. Eine Heraufstufung erfahre indes die 7,00%-Anleihe 2019/24 (ISIN DE000A2R4KF3 / WKN A2R4KF) der Media and Games Invest plc., die in einem aktuellen Anleihen-Barometer von 4 auf 4,5 Sterne heraufgestuft werde. Das Geschäftsmodell sei stark zukunftsgerichtet und gerade der Markt für mobile bzw. online Spiele wachse rasant, so die Analysten.

Die PREOS Global Office Real Estate & Technology AG (ehemals PREOS Real Estate AG) werde die für das vierte Quartal 2020 avisierte Anleihe-Emission voraussichtlich in das zweite Halbjahr 2021 verschieben. Angesichts der im Oktober 2020 durchgeführten Aufstockungen der PREOS-Wandelanleihe 2019/24 um insgesamt 110 Mio. Euro und der weiterhin positiven Signale ihrer Finanzierungspartner sei die Emission der Unternehmensanleihe zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht erforderlich, so das Unternehmen.

Die publity AG habe ihre am 17. November 2020 fällige Wandelanleihe 2015/20 vollständig an die Anleihegläubiger zurückgezahlt. Die Rückzahlung sei zu 100% des Nennbetrags zuzüglich der Zinszahlung von 3,50% für die vergangenen zwölf Monate erfolgt. Die Würzburger va-Q-tec AG habe die Begebung einer Anleihe mit einem Volumen von 20 Mio. CHF und der Möglichkeit der Erhöhung bis auf 25 Mio. CHF in der vergangenen Woche beschlossen. Die Anleihe werde ausschließlich in der Schweiz öffentlich zum Kauf angeboten. Der Zinskupon der fünfjährigen Anleihe solle zwischen 3,25% und 3,75% p.a. liegen.

Die R-LOGITECH S.A.M. verzeichne trotz des schwierigen Umfelds infolge der COVID-19-Pandemie eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten 2020. Auf konsolidierter Basis habe R-LOGITECH einen Umsatz von 495,4 Mio. Euro (9-Monatszeitraum Vj: 264,9 Mio. Euro) und ein EBITDA von 81,9 Mio. Euro (9-Monatszeitraum Vj: 49,1 Mio. Euro) erzielt. Auch das Logistik-Unternehmen Aves One AG setze seinen Wachstumskurs in den ersten neun Monaten 2020 fort und überzeuge vor allem im Rail-Bereich mit verbesserten Zahlen. Die FCR Immobilien AG setze ihre positive Entwicklung in den ersten neun Monaten 2020 ebenfalls fort und prognostiziere für das Gesamtjahr ein EBT von 11,1 Mio. Euro. Auch 2021 rechne das FCR-Management mit einer weiteren Fortsetzung der positiven Geschäftsentwicklung. Der Duisburger Chemiekonzern PCC SE zeige sich in den ersten neun Monaten des Corona-Jahres 2020 stabil und melde zudem die fristgerechte Rückzahlung einer 25 Mio. Euro-Anleihe aus dem Jahr 2015.

Den kompletten Beitrag zusammen mit den wichtigsten KMU-Anleihen-News der KW47 - 2020 im Überblick finden Sie hier. (News vom 21.11.2020) (23.11.2020/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
100,006 € 100,375 € -0,369 € -0,37% 15.01./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A289YQ5 A289YQ 102,95 € 100,00 €
Werte im Artikel
99,45 plus
+0,44%
103,50 plus
0,00%
98,50 plus
0,00%
100,10 plus
0,00%
99,50 plus
0,00%
100,50 plus
0,00%
100,01 minus
-0,37%
104,00 minus
-0,43%
89,50 minus
-0,83%