publity: Vorstand und Aufsichtsrat werden Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen vorschlagen - Anleihenews


15.05.18 10:00
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Der Vorstand und der Aufsichtsrat der publity AG (ISIN DE0006972508/ WKN 697250) (die "Gesellschaft") haben heute beschlossen, der ordentlichen Hauptversammlung 2018 eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen unter Gewährung des gesetzlichen Bezugsrechts für die bestehenden Aktionäre vorzuschlagen, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Dabei soll das Grundkapital der Gesellschaft bis zu EUR 4.000.000,00 erhöht werden. Der Bezugspreis für die neuen Aktien soll zu einem späteren Zeitpunkt festgesetzt werden.

Die Hauptaktionärin der publity AG, die TO-Holding GmbH (Frankfurt am Main), hat die Zusage gegeben, dass sie im Rahmen der vorgenannten Kapitalerhöhung sämtliche neuen Aktien, soweit sie nicht von anderen Aktionären gezeichnet werden, im eigenen Namen zeichnen werde. Alleingesellschafter der TO-Holding GmbH ist das Vorstandsmitglied der publity AG Thomas Olek.

Die Kapitalerhöhung soll der Wachstumsfinanzierung sowie der weiteren Stärkung des Eigenkapitals dienen.

Die Hauptversammlung wird am 01. August 2018 stattfinden. Die weiteren Einzelheiten der Kapitalerhöhung werden sich aus der Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung ergeben.

Die Beschlussfassung der Hauptversammlung über die beabsichtigte Kapitalerhöhung und die anschließende Durchführung der Kapitalerhöhung wird die Gesellschaft in separaten Veröffentlichungen bekannt geben. (15.05.2018/alc/n/a)