publity: Geschlossener AIF "publity Performance Fonds Nr. 8" erwirbt sein sechstes Fondsobjekt - Anleihenews


06.11.18 12:00
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Der geschlossene AIF "publity Performance Fonds Nr. 8" erwirbt bereits sein sechstes Fondsobjekt, so die publity AG (ISIN DE0006972508/ WKN 697250) in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Der AIF kauft im Großraum Frankfurt ein ca. 2.400 m² großes Büroobjekt, das zuletzt 2015 modernisiert wurde.

Das vierstöckige multi-tenant Objekt befindet sich auf einem ca. 2.000 m² großen Grundstück. Zusätzlich gehören 56 Tiefgaragenstellplätze zur Immobilie. Zuletzt wurden 2015 aufwendige Modernisierungsmaßnahmen an dem nahezu vollständig vermieteten Objekt vorgenommen.

Die 2003 gebaute Immobilie liegt nordwestlich von Frankfurt in Oberursel, der zweitgrößten Stadt im Hochtaunuskreis. Der Standort des Objekts zeichnet sich zusätzlich durch einen direkten Anschluss an die Bundesstraße B 455 und die Nähe zu den Autobahnen A 5 und A 661 aus. Die Stadt weist gute Wirtschaftsstrukturen auf, beispielsweise sind in Oberursel die Firmenzentrale der Thomas Cook AG oder die Rolls-Royce Holdings plc. ansässig.

"Mit dem Ankauf dieser modernisierten Immobilie an einem wirtschaftsstarken Standort haben wir die ideale Folgeinvestition für unseren Publikums-AIF tätigen können. Durch gezielte Asset-Management-Maßnahmen können wir das Wertschöpfungspotenzial der Immobilie heben und für unsere Anleger bei einem Verkauf eine überdurchschnittliche Rendite erzielen", so Frederik Mehlitz, Geschäftsführer der publity Performance GmbH, der eigenen Kapitalverwaltungsgesellschaft der publity.

Die Kanzlei CMS Hasche Sigle hat die umfassende rechtliche Beratung bei der Transaktion, darunter die Projektsteuerung und die Legal Due Diligence, übernommen. albrings + müller war verantwortlich für die technische Projektorganisation. (06.11.2018/alc/n/a)