paragon beschließt Begebung von neuer Schuldverschreibung - Anleihenews


19.06.17 09:30
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Der Vorstand der paragon AG ("Emittentin") hat heute beschlossen, eine neue Schuldverschreibung mit einem Nennbetrag von EUR 1.000 je Schuldverschreibung (ISIN DE000A2GSB86 / WKN nicht bekannt) ("Schuldverschreibung") im Wege eines öffentlichen Angebots sowie im Rahmen einer Privatplatzierung zum Erwerb anzubieten ("Angebot"), so das Unternehmen in einer aktuellen Ad hoc-Mitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Ad hoc-Mitteilung:

Das Zielvolumen der Schuldverschreibung beträgt EUR 40 Mio. Die Laufzeit beginnt voraussichtlich am 5. Juli 2017. Rückzahlungstag soll der 5. Juli 2022 sein.

Das Angebot erfolgt auf Grundlage eines Wertpapierprospekts ("Prospekt"), dessen Billigung am heutigen Tage durch die Luxemburgischen Finanzaufsichtsbehörde (Commission de Surveillance du Secteur Financier - CSSF) erwartet wird und der anschließend an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) notifiziert werden soll. Das Angebot besteht aus

i. einem öffentlichen Angebot durch die Emittentin in der Bundesrepublik Deutschland und dem Großherzogtum Luxemburg über die Zeichnungsfunktionalität DirectPlace der Frankfurter Wertpapierbörse ("Öffentliches Angebot"); und

ii. einer Privatplatzierung durch die Bankhaus Lampe KG (als Sole Global Coordinator) und Hauck & Aufhäuser Privatbankiers Aktiengesellschaft (gemeinsam die Joint Bookrunners) an qualifizierte Anleger sowie an weitere Anleger gemäß den anwendbaren Ausnahmebestimmungen für Privatplatzierungen.

Der Angebotszeitraum für das Öffentliche Angebot beginnt voraussichtlich am 27. Juni 2017 und endet voraussichtlich am 29. Juni 2017 (14 Uhr MESZ) (vorzeitige Schließung vorbehalten). Vor Beginn des geplanten Angebotszeitraums wird eine Zinsspanne festgelegt und veröffentlicht. Der nominale Zinssatz und der Gesamtnennbetrag der geplanten Schuldverschreibung werden nach Ende des geplanten Angebotszeitraums (voraussichtlich am 29. Juni 2017) festgelegt und gesondert mitgeteilt.

Das Angebot steht unter der Bedingung, dass mindestens Schuldverschreibungen im Gesamtnennbetrag von EUR 20 Mio. platziert werden. Die Einbeziehung der Schuldverschreibung in den Handel im Open Market (Freiverkehr) der Frankfurter Wertpapierbörse im Segment Scale für Unternehmensanleihen der Deutsche Börse AG erfolgt am Ausgabetag, d. h. voraussichtlich am 5. Juli 2017 (vorbehaltlich eines Handels per Erscheinen vor dem Ausgabetag).

Nach Billigung kann der Prospekt auf der Internetseite der Emittentin (www.paragon.ag/Anleihe), der Frankfurter Wertpapierbörse (www.boerse-frankfurt.de) und der Börse Luxemburg (www.bourse.lu) eingesehen und heruntergeladen werden. (19.06.2017/alc/n/a)