Zeichnungsstart für BENO-Anleihe - Anleihenews


16.11.20 11:30
Bayerische Börse AG

München (www.anleihencheck.de) - Seit dem 16. November 2020 bietet die BENO Holding AG aus Starnberg ihre neue Anleihe (ISIN DE000A3H2XT2 / WKN A3H2XT) zur Zeichnung über die Börse München an, so die Bayerische Börse AG in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Die Anleihe beläuft sich auf ein Volumen von bis zu 30 Mio. Euro und bietet bei einer Stückelung von 1.000 Euro einen Zinssatz von 5,3 Prozent jährlich. Die Laufzeit beträgt 7 Jahre, die Zinszahlung erfolgt halbjährlich zum 30.05. und 30.11. Sie kann per einfachem Kaufauftrag bis zum 27. November 2020 (15:00 Uhr) gezeichnet werden. Die Handelsaufnahme im Freiverkehr ist für Ende November vorgesehen.

Die Zeichnung erfolgt als Kauforder über die Depotbank mit Angabe der ISIN und dem Börsenplatz München. Wichtig bei der Erteilung dieser Kauf-Order ist, dass sie als Limitorder zum Festpreis aufgegeben wird. Die Zuteilung erfolgt taggleich um 17:00 Uhr - Orders können danach nicht mehr storniert werden. Die Abwicklung des Auftrages erfolgt courtagefrei.

Weitere Informationen zur BENO Holding, der Anleihe sowie die detaillierten Zeichnungsinformationen gibt es auf der Website:

www.boerse-muenchen.de/beno

Über die BENO Holding AG:

Die BENO Holding AG investiert über ihre Tochtergesellschaften mit einem klaren "Buy & Hold" - Ansatz langfristig in die Asset Klasse "Light Industrial Real Estate". Dabei konzentriert sie sich auf den Erwerb, die Finanzierung, Verwaltung und Optimierung betriebsnotwendiger Immobilienobjekte mit bestehenden, bonitätsstarken Mietern. Geographisch fokussiert sich die Gesellschaft auf den wirtschaftlich starken, deutschsprachigen Raum mit soliden mittelständischen Unternehmen. Das bestehende BENO Portfolio umfasst aktuell 11 Standorte. Das Jahresnettomietvolumen der Objekte beträgt derzeit ca. 5,4 Mio. Euro, verteilt auf rund 40 mittelständische Mieter (vermietete Gebäudeflache rund 142.000 m2).

Über m:access:

Das 2005 von der Börse München initiierte Segment m:access ist die Börse für den Mittelstand in der DACH-Region. Es bietet KMUs einen unkomplizierten, preisgünstigen und unbürokratischen Weg an den Kapitalmarkt. Die mehr als 60 Unternehmen aus den Branchen Beteiligungen, Consumer/Leisure, Finanzdienstleistungen, Immobilien, Software/IT und Technologie haben insgesamt mehr als 30.000 Beschäftigte. Seit Oktober 2019 gibt es einen All Share Index der in m:access gelisteten Gesellschaften.

Über die Bayerische Börse AG:

Die Bayerische Börse AG betreibt die öffentlich-rechtliche Börse München. Seit Januar 2015 bietet sie zwei komplementäre Handelsmodelle an - das Spezialisten-Modell "Börse München" und "gettex", den Börsen­platz für das Market Maker Modell. Die öffentlich-rechtliche Struktur garantiert die Neutralität, die für die Wahrung der Interessen der Marktteilnehmer, Anleger und Emittenten unverzichtbar ist. An der Börse München sind mehr als 24.500 Wertpapiere (Aktien, Anleihen, ETPS und Fonds) im Angebot, auf gettex einschließlich der dort handelbaren Zertifikate aktuell 240.000.

Mehr als 4.000 Kreditinstitute und Emittenten im deutschsprachigen Raum haben Zugang zum Primär- und Sekundärmarkt in München. Seit 2005 betreibt die Börse München mit m:access ein sehr erfolgreiches Qualitätssegment für den Mittelstand mit über 60 gelisteten Emittenten. (16.11.2020/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
98,51 € 99,24 € -0,73 € -0,74% 03.12./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A3H2XT2 A3H2XT 99,99 € 98,51 €