Volkswagen Bank GmbH ist jetzt eine hundertprozentige Tochter der Volkswagen AG - Anleihenews


01.09.17 14:51
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die Volkswagen Bank GmbH ist ab heute eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Volkswagen AG (ISIN DE0007664039/ WKN 766403), so die Volkswagen Financial Services AG in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Die Volkswagen Finanzdienstleistungen haben im November vergangenen Jahres eine gesellschaftsrechtliche Umstrukturierung eingeleitet. Ziel der Neuaufstellung war es, das Kredit- und Einlagengeschäft im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) in der Volkswagen Bank GmbH zu bündeln. Die anderen Aktivitäten, wie das Leasing-, Versicherungs-, Dienstleistungs- und Mobilitätsgeschäft sowie das Kreditgeschäft außerhalb Europas verbleiben in der Volkswagen Financial Services AG. Mit einer neuen Gesellschaft, der Volkswagen Financial Services Digital Solutions GmbH, werden ausgewählte Dienstleistungen für deren Muttergesellschaften Volkswagen Bank GmbH und Volkswagen Financial Services AG entwickelt und bereitgestellt.

"Wir haben mit der Neuaufstellung noch mehr Transparenz und Übersichtlichkeit für die Aufsicht geschaffen", sagt Dr. Michael Reinhart, neuer Sprecher der Geschäftsführung der Volkswagen Bank GmbH, und erläutert weiter: "Mit der Volkswagen Bank GmbH sind wir bereits heute sehr erfolgreich. Nun wollen wir sie zu einer noch stärkeren und noch erfolgreicheren europäischen Bank ausbauen."

Seit Oktober 2006 ist Reinhart Mitglied des Vorstands der Volkswagen Financial Services AG und verantwortlich für die Bereiche Risikomanagement und Kreditanalyse. Die neue Geschäftsführung der Volkswagen Bank GmbH besteht neben Reinhart aus Harald Heßke (Geschäftsführer Finanzen), Christian Löbke (Geschäftsführer Risikomanagement und Kreditanalyse) und Dr. Volker Stadler (Geschäftsführer Operations und Informationstechnologie).

"Mit dieser Neuaufstellung haben wir die Strukturen der Volkswagen Finanzdienstleistungen effizienter gemacht. Wir wollen dies nutzen, um unsere Wachstumsziele zu erreichen", sagt Lars Henner Santelmann, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Financial Services AG. Im Rahmen der Strategie ROUTE2025 ist es das Ziel, dass der Geschäftsbereich Volkswagen Finanzdienstleistungen bis zum Jahr 2025 insgesamt über 30 Millionen Bestandsverträge verfügt. "Mit dieser Neuaufstellung schaffen wir finanziellen Spielraum für kapitaleffizientes Wachstum in strategisch wichtigen Geschäftsfeldern", ergänzt Santelmann.

Der Vorstand der Volkswagen Financial Services AG wird durch den Wechsel von Reinhart von sechs auf fünf Vorstandsmitglieder reduziert. Dies sind namentlich Lars Henner Santelmann (Vorstandsvorsitzender), Frank Fiedler (Vorstand für Finanzen und Beschaffung), Dr. Christian Dahlheim (Vorstand für Vertrieb und Marketing), Christiane Hesse (Vorstand für Personal und Organisation), und Dr. Mario Daberkow (Vorstand für Informationstechnologie und Prozesse).

"An den bestehenden Tarifverträgen ändert sich nichts und die Gesellschaften haben ihren Hauptsitz auch weiterhin in Braunschweig", erklärt der Betriebsratsvorsitzende Waldemar Drosdziok: "Uns war wichtig, dass kein Mitarbeiter nach der Umstrukturierung schlechter gestellt ist. Das haben wir gemeinsam mit der IG Metall erreicht."

Neuer Sprecher der Geschäftsführung der Volkswagen Financial Services Digital Solutions GmbH wird Torsten Zibell. Die Geschäftsführung der neuen Gesellschaft wird aus Torsten Zibell, Jens Springer (Geschäftsführer Kundenservice) und Thomas Sutter (Geschäftsführer Informationstechnologie) bestehen. (Pressemitteilung vom 01.09.2017) (01.09.2017/alc/n/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
170,40 € 165,40 € 5,00 € +3,02% 21.11./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007664039 766403 174,05 € 117,20 €