VERIANOS prüft Emission einer weiteren Unternehmensanleihe - Anleihenews


13.01.20 10:02
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die VERIANOS Real Estate Aktiengesellschaft ("VERIANOS"), als börsengelistetes Immobilienunternehmen (ISIN DE000A0Z2Y48 / WKN A0Z2Y4) an der Schnittstelle von Immobilien- und Kapitalmärkten agierend, erwägt derzeit die Emission einer weiteren Unternehmensanleihe, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Geprüft wird die Begebung einer Anleihe per Private Placement an die Zielgruppen professionelle und semiprofessionelle Investoren. Auf Basis der bestehenden, soliden Finanzstruktur überlegt VERIANOS, die Erlöse aus einer Anleiheemission in die nachhaltige, langfristige Fortentwicklung des Unternehmens zu investieren und vor allem Co-Investments in die derzeit im Fundraising-Prozess befindlichen Immobilienfonds VERIANOS European Real Estate Opportunities Fund und VERIANOS Real Estate Mezzanine Fund zu tätigen.

VERIANOS-Vorstand Tobias Bodamer: "Das Fundraising für die beiden neuen von uns initiierten Fonds ist auf der Zielgeraden, Ankerinvestoren haben zugesagt. Die Begebung einer Anleihe für die von uns ins Auge gefassten Co-Investments in diese Vehikel wäre eine folgerichtige Konsequenz." Die Fonds zielen zum einen auf Direktinvestitionen in Immobilien mit Wertschöpfungspotential in Europa, zunächst mit Fokus auf Deutschland und Spanien (VERIANOS European Real Estate Opportunities Fund). Zum anderen sind die eingeworbenen Mittel zur Vergabe von Mezzanine-Darlehen im Volumen zwischen 2,0 und 8,0 Mio. EUR pro Investment gedacht (VERIANOS Real Estate Mezzanine Fund).

"Der Mezzanine Fund zielt auch auf die Verstetigung unseres Cashflows. Mit beiden Fonds streben wir ein Renditepotenzial, eine Internal Rate of Return, im zweistelligen Bereich an und sind hinsichtlich unserer Investmentstrategien sowohl sektoral als auch geografisch gut aufgestellt. In dem von VERIANOS fokussierten Marktsegment der Small- und Mid-Cap Investments sehen wir auch im aktuellen Marktumfeld attraktive Investmentopportunitäten", so Tobias Bodamer.

Die geprüfte Emission wäre die dritte Unternehmensanleihe der VERIANOS Real Estate Aktiengesellschaft. Die laufende 6,5%-Inhaberschuldverschreibung des Unternehmens (ISIN DE000A2G8VP3 / WKN A2G8VP) mit einem Volumen von bis zu 6,0 Mio. EUR und einer Laufzeit von fünf Jahren wurde im Jahr 2018 platziert. Die Debüt-Anleihe von VERIANOS wurde planmäßig im vergangenen Jahr zurückgezahlt.

Zudem erwartet der Vorstand durch die erfolgte BaFin-Erlaubnis des Geschäftsbetriebs der VERIANOS Capital Partners GmbH als Kapitalverwaltungsgesellschaft gemäß Kapitalanlagegesetz mit bestehenden und neuen Investmentprodukten ein deutlich höheres Transaktionsvolumen und damit steigende Ergebnisse zu erreichen. Auch ist das Unternehmen zur Stützung seines europäisch orientierten Geschäftsansatzes derzeit im Prozess der Rechtsformumwandlung von der deutschen Aktiengesellschaft in eine Societas Europaea (SE), um EU-weit als rechtliche Einheit aufzutreten, die durch ein monistisches Governance-Modell zudem eine deutlich operativere Führungsstruktur aufweisen wird.

Über VERIANOS

VERIANOS ist ein börsengelistetes Immobilienunternehmen mit Sitz in Köln sowie Standorten in Frankfurt, Madrid, Mailand und Valencia. Das Unternehmen versteht sich als Real Estate Partnerschaft, die für ihre Kunden an der Schnittstelle von Immobilien- und Kapitalmärkten agiert. Mit den Geschäftsbereichen Investment und Advisory realisiert VERIANOS für Kunden individuelle Investmentprodukte und anspruchsvolle Beratungs- und Finanzierungsmandate. (13.01.2020/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
97,00 € 97,00 € -   € 0,00% 14.08./16:44
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A2G8VP3 A2G8VP 101,50 € 97,00 €
Werte im Artikel
97,00 plus
0,00%
1,01 minus
-0,98%