UBM Development hat Zeichnungsfrist für 3,25%-Anleihe 2017/22 vorzeitig beendet - Anleihenews


04.10.17 15:05
Deutsche Börse AG

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die Zeichnungsfrist für die neue Anleihe 2017/22 der UBM Development AG wurde heute um 14 Uhr vorzeitig beendet, so die Deutsche Börse AG.

UBM habe gestern auf ihrer Website einen Nachtrag zum Wertpapierprospekt der neue Anleihe 2017/22 veröffentlicht. Demnach sei das Volumen auf maximal 150 Mio. Euro (100 Mio. Euro plus Aufstockungsmöglichkeit auf 150 Mio. Euro) erhöht worden. Bislang seien maximal 120 Mio. Euro (Euro (100 Mio. Euro plus Aufstockungsmöglichkeit auf 120 Mio. Euro) geplant gewesen.

Im Rahmen des Umtauschangebots habe ein Nominalbetrag von mehr als 84 Mio. Euro der UBM-Anleihe 2014 in die neue 3,25% UBM-Anleihe 2017/22 getauscht werden können. Damit liege die Umtauschquote bei diesem Anleihen-Umtausch erheblich über jener bei vergleichbaren Transaktionen. Anleger seien eingeladen worden, ein Angebot zum Umtausch der UBM-Anleihe 2014 in die neue UBM-Anleihe im Verhältnis 1:1 zuzüglich eines Barausgleichs in Höhe von 28,78 Euro abzugeben.

Eckdaten der neuen UBM Development-Anleihe:

Emittent: UBM Development AG
Kupon: 3,25%
Umtauschangebot für Inhaber der Anleihe 2014/19: 13.09. bis 02.10.2017
Zeichnungsfrist: 04.10.2017 (vorz. beendet)
Laufzeit: 11.10.2022 (5 Jahre)
Emissionsvolumen: 100 Mio. Euro mit Aufstockungsmöglichkeit auf bis zu 150 Mio. Euro
Stückelung: 500 Euro
Segment: Wiener Börse (Corporates Prime) und Börse Frankfurt (Quotation Board)
Bookrunner: Raiffeisen Bank International, Quirin Privatbank
Internet: www.ubm.at (04.10.2017/alc/n/a)