Swiss Life: Fee-Erträge in allen Markteinheiten gesteigert - Anleihenews


06.11.19 10:00
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die Swiss Life-Gruppe (ISIN CH0014852781/ WKN 778237) erzielte in den ersten neun Monaten 2019 Fee-Erträge von CHF 1,3 Milliarden, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemitteilung:

Das entspricht in lokaler Währung einem Wachstum von 17% gegenüber dem Vorjahr.

Die Prämieneinnahmen beliefen sich auf CHF 18,0 Milliarden, in lokaler Währung ein Wachstum von 25% gegenüber dem Vorjahr. Die versicherungstechnischen Rückstellungen zugunsten der Versicherten stiegen um 6%.

Swiss Life Asset Managers verzeichnete im Geschäft mit Drittkunden Nettoneugeldzuflüsse von CHF 6,5 Milliarden, womit die für Drittkunden verwalteten Vermögen auf CHF 79,8 Milliarden zu stehen kamen.

Swiss Life erwirtschaftete stabile direkte Anlageerträge in der Höhe von CHF 3,3 Milliarden. Die nicht annualisierte Nettoanlagerendite lag bei 1,9% (Vorjahr: 2,2%).

"Der weitere Ausbau unseres Fee-Geschäfts zeigt, dass unsere Beratungs- und Dienstleistungsangebote auf große Nachfrage stoßen", sagt Patrick Frost, Group CEO von Swiss Life. "Wir konnten die Fee-Erträge in allen Markteinheiten steigern. Die Relevanz für die Kunden und die Nähe zum Markt ermöglichen uns, im Rahmen unseres Unternehmensprogramms "Swiss Life 2021" unsere Stellung im Geschäft mit Vorsorge- und Anlagelösungen kontinuierlich zu stärken."

Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten 2019

Die Swiss Life-Gruppe erzielte in den ersten neun Monaten 2019 Fee-Erträge von insgesamt CHF 1317 Millionen. Das Wachstum von 17% in lokaler Währung wurde auch durch Akquisitionen im vergangenen Jahr und durch Konsolidierungseffekte unterstützt. Im Asset Management konnte der Beitrag um 25% gesteigert werden, bei den eigenen Beraterkanälen um 24% und die Beiträge aus eigenen und fremden Produkten und Dienstleistungen erhöhten sich um 6%. Die Prämieneinnahmen stiegen in den ersten drei Quartalen in lokaler Währung um 25% auf CHF 18,0 Milliarden. Die versicherungstechnischen Rückstellungen zugunsten der Versicherten erhöhten sich in lokaler Währung um 6%.

Im Heimmarkt Schweiz erzielte Swiss Life Prämieneinnahmen von CHF 11,6 Milliarden (Vorjahr: CHF 7,8 Milliarden). Im Privatkundengeschäft betrug das Wachstum 9%. Der Anstieg im Unternehmenskundengeschäft (+54%) ist primär auf den Rückzug eines Mitbewerbers aus der Vollversicherung im vergangenen Jahr zurückzuführen. Im Fee-Geschäft konnten die Erträge um 9% auf CHF 198 Millionen gesteigert werden. Swiss Life in Frankreich verzeichnete Prämieneinnahmen von CHF 4,2 Milliarden und lag damit in lokaler Währung leicht über dem Vorjahr (+1%). Während das Sachversicherungsgeschäft (+7%) sowie das Krankenversicherungsgeschäft und die Risikovorsorge (+4%) zulegten, verzeichnete das Lebengeschäft einen Rückgang von 1%. Die Fee-Erträge stiegen in lokaler Währung um 3% auf CHF 238 Millionen. In Deutschland erhöhten sich die Prämieneinnahmen in lokaler Währung um 4% auf CHF 982 Millionen. Die Fee-Erträge konnten dank Wachstum bei den unabhängigen Beraterkanälen in lokaler Währung um 12% auf CHF 359 Millionen gesteigert werden. Die Markteinheit International verzeichnete Prämieneinnahmen von CHF 1,3 Milliarden und lag damit in lokaler Währung 16% unter dem Vorjahr. Die Erträge im Fee-Geschäft konnten um 35% auf CHF 240 Millionen gesteigert werden.

Swiss Life Asset Managers erzielte im Anlagegeschäft mit Drittkunden in den ersten neun Monaten 2019 Nettoneugeldzuflüsse von CHF 6,5 Milliarden (Vorjahr: CHF 5,2 Milliarden). Die für Drittkunden verwalteten Vermögen lagen per 30. September 2019 bei CHF 79,8 Milliarden, was einem Wachstum von 12% gegenüber dem Jahresende 2018 entspricht. Insgesamt erwirtschaftete Swiss Life Asset Managers in den ersten drei Quartalen 2019 Fee-Erträge von CHF 574 Millionen, ein Plus von 25% gegenüber dem Vorjahr. Neben dem operativen Wachstum haben auch Konsolidierungseffekte und die Akquisition von Beos im vergangenen Jahr dazu beigetragen.

Anlageerträge und Solvenz

Swiss Life erzielte in den ersten drei Quartalen 2019 direkte Anlageerträge in der Höhe von CHF 3,3 Milliarden, was dem Vorjahresniveau entspricht. Die nicht annualisierte direkte Anlagerendite reduzierte sich auch aufgrund starker Aufwertungen im Anlageportfolio auf 2,0% (Vorjahr: 2,2%). Die nicht annualisierte Nettoanlagerendite sank aufgrund der Aufwertungen sowie tieferer realisierter Gewinne auf 1,9% (Vorjahr: 2,2%). Swiss Life geht per 30. September 2019 basierend auf dem regulatorischen Solvenz-Modell von einer SST-Quote von gut 200% aus.

Telefonkonferenz für Analysten und Investoren

Heute um 10 Uhr (MEZ) findet für Finanzanalysten und Investoren eine Telefonkonferenz mit Matthias Aellig, Group CFO, in englischer Sprache statt. Bitte wählen Sie sich zehn Minuten vor Beginn der Konferenz ein. Zudem steht auf der Webseite ein Audio Webcast zur Verfügung. Sämtliche Unterlagen zum Abschluss finden Sie ebenfalls auf unserer Website.

Einwahlnummer Europa: +41 (0) 58 310 50 00
Einwahlnummer UK: +44 (0) 207 107 06 13
Einwahlnummer USA: +1 (1) 631 570 56 13 (06.11.2019/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
501,00 $ 502,00 $ -1,00 $ -0,20% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
CH0014852781 778237 502,00 $ 360,00 $
Werte im Artikel
-    plus
0,00%
501,00 minus
-0,20%