Smart Solutions Holding muss in die Verlängerung: 1. AGV ohne Beschluss - 2. AGV wird folgen - Anleihenews


05.10.17 10:31
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - Anleihegläubigerversammlung (AGV) nicht beschlussfähig - wie die Emittentin berichtet, war die Gläubigerversammlung der Smart Solutions Holding GmbH am 4. Oktober nicht beschlussfähig, da weniger als die Hälfte des ausstehenden Volumens der Unternehmensanleihe 2013/18 vertreten war, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Beschluss über Anleihe-Restrukturierung

Zeitnah solle aber eine zweite AGV zum Zwecke der erneuten Beschlussfassung zur Anleihe-Restrukturierung einberufen werden. Dabei sei dann ein verringertes Quorum von 25% des ausstehenden Anleihevolumens für die Beschlussfähigkeit erforderlich.

Die Anleihegläubiger sollten dabei über ein Restrukturierungskonzept abstimmen, das den Verkauf der Tochtergesellschaft Sympatex Technologies GmbH ("STX") ermögliche. Voraussetzung für den Verkauf sei, dass die Anleihegläubiger im Rahmen des Restrukturierungskonzepts einer einmaligen Abfindung in Höhe von 10% zustimmen und somit auf 90% ihrer Anleihe-Anteile verzichten würden. Auch auf die seit dem 3. Dezember 2016 entstandenen und künftig entstehenden Anleihen-Zinsen solle verzichtet werden.

ANLEIHE CHECK: Die Smart Solutions-Anleihe 2013/18 (WKN A1X3MS) habe ein Gesamtvolumen von 13 Millionen Euro und werde jährlich mit 8,00 Prozent verzinst. Die fünfjährige Unternehmensanleihe werde eigentlich im Dezember 2018 fällig.

Den kompletten Beitrag finden Sie hier. (News vom 04.10.2017) (05.10.2017/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
7,00 € 7,10 € -0,10 € -1,41% 23.10./15:27
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A1X3MS7 A1X3MS 59,08 € 5,00 €