Sixt Leasing setzt dynamisches Wachstum in den ersten neun Monaten 2017 fort - Anleihenews


14.11.17 09:10
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die Sixt Leasing SE (ISIN DE000A0DPRE6/ WKN A0DPRE), Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten, hat ihren dynamischen Wachstumskurs in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2017 fortgesetzt, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Der Vertragsbestand des Konzerns per 30. September 2017 stieg im Vergleich zum Vorjahr um 17,4 Prozent auf insgesamt 130.300 Verträge. Dabei erwies sich das Geschäftsfeld Online Retail mit einem Anstieg um 68,7 Prozent auf 43.500 Verträge erneut als größter Wachstumstreiber. In den Geschäftsfeldern Flottenmanagement und Flottenleasing legte der Vertragsbestand um 3,6 Prozent auf 39.200 Verträge bzw. um 0,5 Prozent auf 47.600 Verträge zu.

Björn Waldow, Finanzvorstand der Sixt Leasing SE: "Das dynamische Wachstum unseres zukunftsträchtigen Geschäftsfelds Online Retail hält wie erwartet an, vor allem dank der erfolgreichen Einführung neuer Angebote wie der "Flatrate für die Straße", des "Campervan-Leasings" und der "Umweltprämie" auf unserer Online-Plattform sixt-neuwagen.de."

Geschäftsverlauf

Der Konzernumsatz stieg in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,4 Prozent auf 553,0 Millionen Euro. Dabei verbesserte sich der operative Umsatz (ohne Verkaufserlöse) um 5,3 Prozent auf 335,2 Millionen Euro. Die Verkaufserlöse durch Leasingrückläufer und vermarktete Kundenfahrzeuge legten um 0,7 Prozent auf 217,8 Millionen Euro zu.

Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) belief sich in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2017 auf 20,8 Millionen Euro und lag damit um 12,9 Prozent unter dem Vorjahreswert. Dabei wurde das EBT im abgelaufenen dritten Quartal durch eine erhöhte Risikovorsorge für die Restwerte der konzerneigenen Leasingfahrzeuge beeinflusst. Diese Risikovorsorge reflektiert Marktdaten, die von spezialisierten Bewertungsorganisationen ermitteltet wurden. Demnach sind die Restwerterwartungen für zukünftige Fahrzeugverkäufe im Durchschnitt leicht gesunken. Des Weiteren wurde das EBT auch von Wachstumsinvestitionen in Digitalisierung und innovative IT-Lösungen beeinflusst. Damit lag die operative Umsatzrendite mit 6,2 Prozent um 1,3 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert.

Björn Waldow: "Als First Mover im Wachstumsmarkt für den Neuwagenvertrieb im Internet investieren wir bewusst in verschiedene Projekte zur Weiterentwicklung unserer IT-Strategie. Dazu gehören insbesondere innovative IT-Lösungen wie zum Beispiel die Einrichtung eines komplett digitalen Bestellprozesses per Video-Ident und eSign auf unserer Online-Plattform sixt-neuwagen.de. Diese Ausgaben belasten in der aktuellen Wachstumsphase das Ergebnis. Wir gehen jedoch fest davon aus, dass sich diese Investitionen zukünftig ergebnisseitig positiv bemerkbar machen werden."

Konzernfinanzierung In den ersten neun Monaten 2017 konnte Sixt Leasing infolge einer erfolgreichen Anleiheplatzierung einen bedeutenden Teilbetrag in Höhe von 300 Millionen Euro der von der Sixt SE zur Verfügung gestellten Core Fazilität plangemäß zum frühestmöglichen Zeitpunkt zurückführen. Der noch verbliebene Teilbetrag in Höhe von 190 Millionen Euro soll wie geplant im Geschäftsjahr 2018 getilgt werden. Damit befindet sich die 2015 begonnene Umstellung der Finanzierung des Sixt Leasing-Konzerns von der Sixt SE auf eigene, externe Finanzierungsinstrumente weiter voll im Zeitplan.

Neuer Vorstandsvorsitzender Am 16. Oktober 2017 hat der Aufsichtsrat der Sixt Leasing SE Herrn Thomas Spiegelhalter (53) mit Wirkung zum 1. Januar 2018 zum neuen Vorsitzenden des Vorstands (CEO) bestellt. Herr Spiegelhalter ist derzeit Sprecher der Geschäftsführung der BERESA-Gruppe, einer der größten Mercedes-Benz-Autohandelsgruppen in Deutschland, und wird als CEO der Sixt Leasing SE die Verantwortung für die strategische Entwicklung des Unternehmens, den Vertrieb und das Marketing sowie für die Bereiche Einkauf, IT und Personal übernehmen. Er wird den Vorstandsvorsitz von Rudolf Rizzolli übernehmen, dessen Vertrag ausläuft.

Ausblick Der Vorstand bestätigt die im Oktober angepasste Ergebnisprognose. Demnach erwartet er für das Geschäftsjahr 2017 ein EBT von rund 30 Millionen Euro. Zudem rechnet der Vorstand unverändert mit einem Anstieg des Vertragsbestands auf Konzernebene, einem Vertragsbestand von rund 45.000 Verträgen im Geschäftsfeld Online Retail sowie einem leichten Zuwachs des operativen Umsatzes bis zum Jahresende.

Detaillierte Zahlen können Sie unter folgendem Link abrufen: http://ir.sixt-leasing.de/websites/sixtleasing/German/4100/news.html

Über Sixt Leasing:

Die Sixt Leasing SE mit Sitz in Pullach bei München ist Marktführer im Online-Vertrieb von Neuwagen sowie Spezialist im Management und Full-Service-Leasing von Großflotten. Mit maßgeschneiderten Lösungen unterstützt das Unternehmen die längerfristige Mobilität seiner Privat- und Firmenkunden.

Private und gewerbliche Kunden nutzen die Online-Plattform sixt-neuwagen.de, um günstig Neufahrzeuge zu leasen. Firmenkunden profitieren von dem kostensparenden Leasing ihrer Fahrzeugflotte und einem leistungsstarken Fuhrparkmanagement.

Die Sixt Leasing SE ist seit dem 7. Mai 2015 im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert. Der Konzernumsatz belief sich im Geschäftsjahr 2016 auf 714 Mio. Euro. www.sixt-leasing.de (14.11.2017/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
18,485 € 18,50 € -0,015 € -0,08% 20.11./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A0DPRE6 A0DPRE 23,42 € 16,98 €