SeniVita Sozial steigert operatives Ergebnis - 2017 soll mit Gewinn beendet werden - Genussschein notiert bei 77%


03.10.17 10:00
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - Die SeniVita Sozial gGmbH (SVS) beendet das erste Halbjahr 2017 mit einem EBITDA von 1,1 Millionen Euro (Vorjahr: 0,9 Millionen Euro) und einem operativen Ergebnis (EBIT) von 0,6 Millionen Euro (Vorjahr: 0,4 Millionen Euro), berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Unter Berücksichtigung von Zinszahlungen sowie der Vergütungen für Genussscheine sei zum 30. Juni 2017 dennoch ein kleiner Fehlbetrag von 0,2 Millionen Euro verblieben.

Die SeniVita-Geschäftsführung halte weiter an dem Ziel fest, das laufende Geschäftsjahr 2017 insgesamt mit einem Überschuss abzuschließen. 2018 solle dieser noch weiter ansteigen.

Hinweis: Der Zwischenabschluss der SVS zum 30. Juni 2017 sei auf der Homepage unter www.senivita-sozial.de einzusehen.

Genussschein notiert bei 77%

GENUSSSCHEIN CHECK: Der im Mai 2014 emittierte SeniVita-Genussschein werde normalerweise jährlich mit 7,00 Prozent fest und 1,00 Prozent variabel verzinst. Bis 2017 hätten die Investoren stets die volle Verzinzung in Höhe von 8,00 Prozent erhalten. In diesem Jahr hätten sich die Anleger aufgrund von finanziellen Schwierigkeiten der Tochtergesellschaft SeniVita Social Care GmbH (SSC) jedoch mit einer verminderten Zinszahlung von lediglich 1,0 Prozent begnügen müssen. Das maximale Gesamtvolumen des Genussscheins betrage 25 Millionen Euro, Fälligkeitstermin sei am 27. Mai 2019. Aktuell liege der Kurswert bei 77 Prozent (Stand: 02.10.2017).

Sanierung der SeniVita Social Care GmbH

Das zweite Quartal 2017 habe laut SeniVita weiterhin im Zeichen der operativen Sanierung der auf die Erbringung von Pflegedienstleistungen spezialisierten Tochtergesellschaft SeniVita Social Care GmbH (SSC) gestanden. Im Mai habe sich die SSC mit Betriebsrat und Gewerkschaft abschließend über die Umsetzung des Sanierungskonzepts geeinigt. In diesem Zusammenhang sei neben der Schließung der defizitär arbeitenden Sparte Hauswirtschaft auch eine deutliche Absenkung der Sachkosten vorgesehen gewesen. Dies habe mittlerweile realisiert werden können, sodass die SSC auch wieder operativ positiv wirtschafte.

"Der volle Effekt der Sanierung der Tochtergesellschaft SeniVita Social Care wird sich erst im zweiten Halbjahr in den Zahlen bemerkbar machen. Wenn wir weiter wie geplant vorankommen, dann werden wir unser Jahresziel erreichen und 2017 mit einem Überschuss abschließen", so SVS-Geschäftsführer Dr. Horst Wiesent bei der Vorlage des Zwischenabschlusses.

Telefonkonferenz am 05. Oktober

Erläuterungen und weitere Informationen zu den Halbjahreszahlen gebe die Geschäftsführung der SeniVita Sozial gemeinnützige GmbH den Genussrechts- und Genussschein-Investoren im Rahmen einer Telefonkonferenz am Donnerstag, 05. Oktober 2017, um 10 Uhr. Interessenten könnten sich dafür unter info@senivita.de anmelden und würden dann die Einwahldaten per E-Mail zugeschickt erhalten. (News vom 02.10.2017)

Den kompletten Beitrag finden Sie hier. (03.10.2017/alc/n/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
75,00 € 75,00 € -   € 0,00% 20.10./17:04
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A1XFUZ2 A1XFUZ 89,35 € 60,00 €