STADA schließt exklusive Partnerschaft für medizinisches Cannabis mit MediPharm Labs - Anleihenews


05.10.20 16:00
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Als führendes Consumer-Healthcare und Generika-Unternehmen in Europa mit einer Produktpräsenz in 120 Ländern hat STADA (ISIN DE0007251803/ WKN 725180) einen exklusiven Liefervertrag mit MediPharm Labs Inc., einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von MediPharm Labs Corp., geschlossen, um dem europäischen Pharmamarkt medizinische Cannabisprodukte zur Verfügung zu stellen, so die STADA Arzneimittel AG in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

MediPharm ist weltweit führend im Bereich der spezialisierten, forschungsgetriebenen Entwicklung und Herstellung von Cannabis-Wirkstoffen und Derivaten in pharmazeutischer Qualität.

"Die Zusammenarbeit mit MediPharm wird den Bedürfnissen von Apothekern und Patienten gerecht und erfüllt STADAs Auftrag, sich als verlässlicher Partner um die Gesundheit der Menschen zu kümmern", sagt STADA-CEO Peter Goldschmidt. "Die Partnerschaft mit MediPharm ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg von STADA zum Go-To-Partner für Generika, Consumer-Health-Produkte und Spezialpharmazeutika."

Im Rahmen der exklusiven Partnerschaft wird MediPharm GMP-zertifizierte medizinische Cannabisprodukte an STADA liefern und bei der Herstellung, Logistik und Zulassung unterstützen. STADA wird für die Vermarktung der medizinischen Cannabisprodukte sowie für das Marketing und die medizinische Schulung eines pharmazeutisch erfahrenen Außendienstes verantwortlich sein. STADA wird medizinisches Cannabis zunächst in Deutschland anbieten, weitere europäische Märkte sollen folgen.

"Diese Partnerschaft entspricht genau dem Anspruch, den MediPharm seit seiner Gründung verfolgt. Es ist eine Bestätigung unserer Strategie, GMP-zertifizierte medizinische Cannabisprodukte zu liefern, die in unterschiedlichen Produkten in verschiedenen Märkten weltweit eingesetzt werden können", sagt Pat McCutcheon, CEO, MediPharm Labs. "Diese Kooperation birgt ein bedeutendes Umsatzpotenzial für MediPharm Labs. Wir sind begeistert, mit einem renommierten und erfahrenen Partner wie STADA zusammenzuarbeiten. Als führendes Unternehmen in der Vermarktung von Arzneimitteln und nicht verschreibungspflichtigen Consumer-Health-Produkten hat STADA die Fähigkeit, in den europäischen medizinischen Cannabismärkten zu einem wichtigen Player zu werden, und wir freuen uns sehr, exklusiver Partner zu sein."

Die Partner werden sich zunächst auf Deutschland konzentrieren, bevor sie die Zusammenarbeit möglicherweise auf andere europäische Länder und Regionen ausdehnen. Die Partnerschaft bedeutet für MediPharm auch den Einstieg in die globale Pharmaindustrie in einem wichtigen europäischen Markt.

Deutschland repräsentiert mit 83 Millionen Einwohnern schätzungsweise drei Viertel des medizinischen Cannabismarktes innerhalb der EU. Das Medical Cannabis Network berichtet, dass der Markt für medizinisches Cannabis in Deutschland derzeit zwischen 150 und 175 Millionen Euro wert ist, obwohl nur etwa 10 Prozent der 20.000 Apotheken in Deutschland medizinische Cannabisprodukte verkaufen. Außerdem verschreibt aktuell nur eine begrenzte Anzahl an Ärzten in Deutschland medizinisches Cannabis. Durch eine verstärkte Sensibilisierung und Aufklärung über die Vorteile von medizinischem Cannabis könnte die Präsenz Deutschlands auf dem europäischen Cannabismarkt nach Schätzungen des Netzwerks für medizinisches Cannabis bis 2025 auf 1,5 Milliarden Euro steigen.[1]

Damit kann diese Kooperation als weiterer Meilenstein für die globale Cannabisindustrie gesehen werden. Einzelheiten zu den Produkten, die STADA über diese Partnerschaft mit MediPharm Labs auf den Markt bringt, werden in den nächsten Monaten bekannt gegeben.

Webcast zur Telefonkonferenz

Im Zusammenhang mit der Bekanntgabe dieser Partnerschaft lädt die Geschäftsführung von MediPharm Labs Investoren und Analysten zu einer Telefonkonferenz und einem Audio-Webcast am Montag, den 5. Oktober 2020, um 10:30 Uhr Ortszeit (Kanada) ein.

Die Teilnehmer werden gebeten, sich etwa 10 Minuten vor Beginn der Telefonkonferenz unter einer der folgenden Nummern einzuwählen: gebührenfrei: +1-833-502-0471; international: +1-236-714-2179.

Ein Audio-Webcast ist verfügbar auf der Investor-Relations-Website von MediPharm Labs unter https://ir.medipharmlabs.com/news-events im Bereich Veranstaltungen oder unter https://event.on24.com/wcc/r/2737009/88874C24DAD9B53A59DFCAAF636A5782.

Webcast-Aufzeichnung der Telefonkonferenz

Eine Wiederholung wird etwa eine Stunde nach Ende der Telefonkonferenz bis zum 5. Oktober 2020 um 12:00 Uhr Ortszeit (Kanada) verfügbar sein: gebührenfrei: +1-833-502-0471; international +1-236-714-2179. Konferenz-ID: 5093918.

[1] https://www.healtheuropa.eu/exploring-growth-in-the-european-medical-cannabis-market/100849/

Über die STADA Arzneimittel AG:

Die STADA Arzneimittel AG hat ihren Sitz im hessischen Bad Vilbel. Das Unternehmen setzt auf eine Zwei-Säulen-Strategie bestehend aus Generika, inklusive Spezialpharmazeutika und verschreibungsfreien Consumer Health Produkten. Weltweit vertreibt die STADA Arzneimittel AG ihre Produkte in rund 120 Ländern. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte STADA einen bereinigten Konzernumsatz von 2.608,6 Millionen Euro und ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 625,5 Millionen Euro. STADA beschäftigt weltweit mehr als 12.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. (05.10.2020/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
102,00 € 102,00 € -   € 0,00% 23.10./20:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007251803 725180 103,00 € 71,00 €