STADA: Gewinnverwendungs- und Dividendenvorschlag beschlossen - Anleihenews


08.03.18 12:00
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Der Vorstand und der Aufsichtsrat der STADA Arzneimittel AG (STADA) (ISIN: DE0007251803, WKN: 725180, Ticker-Symbol: SAZ, NASDAQ OTC-Symbol: STDAF) haben heute beschlossen, der ordentlichen Hauptversammlung der STADA am 6. Juni 2018 den Beschlussvorschlag zu unterbreiten, eine Dividende in Höhe von 0,11 Euro pro STADA Aktie auszuschütten und den übrigen Bilanzgewinn in Höhe von 54 Millionen Euro auf neue Rechnung vorzutragen, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Damit fällt die Dividende deutlich niedriger als in den Vorjahren aus. Um dem Wettbewerb im Pharmamarkt Stand halten zu können, muss STADA in F&E, neue Produkte und Technologien sowie Märkte investieren können. Daher halten Vorstand und Aufsichtsrat es für erforderlich, das Eigenkapital der Gesellschaft zu stärken. Der Vorstand weist ausdrücklich darauf hin, dass die vorgeschlagene Gewinnverwendung unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Hauptversammlung steht.

Die STADA wird planmäßig heute, am 8. März 2018, ihren Jahresfinanzbericht sowie den Konzern-Jahresfinanzbericht für das Geschäftsjahr 2017 veröffentlichen. (08.03.2018/alc/n/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
80,66 € 80,66 € -   € 0,00% 20.09./17:15
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007251803 725180 90,24 € 78,40 €