SLM Solutions: Umsatz steigt in Q1 - Auftragsbestand weiter gestärkt - Anleihenews


12.05.22 08:45
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die SLM Solutions Group AG (ISIN DE000A111338/ WKN A11133) ("SLM Solutions", "SLM" oder das "Unternehmen") gibt die Geschäftsergebnisse für das erste Quartal 2022 bekannt. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung von SLM Solutions:

Demnach stieg der Umsatz um 7% auf EUR 16,4 Mio. im Vergleich zum ersten Quartal 2021 (EUR 15,4 Mio.). Der Auftragseingang erhöhte sich im ersten Quartal 2022 auf 16,9 Mio. EUR, ein Plus von 25% gegenüber Q1 2021 (13,4 Mio. EUR). Im ersten Quartal 2022 erhielt SLM Solutions zwei weitere Aufträge für die NXG XII 600, darunter einen Auftrag von einem Verteidigungsunternehmen. Bis Ende März 2022 hat SLM Solutions Aufträge für die NXG XII 600 aus der Automobil-, Energie-, Raumfahrt-, Luftfahrt-, Servicebüro- und Verteidigungsindustrie erhalten.

Sam O'Leary, CEO von SLM Solutions, sagte: "Im ersten Quartal 2022 haben wir unseren Auftragsbestand weiter gestärkt, angetrieben durch einen robusten Auftragseingang im Quartal und das erzielte Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahr. Dieses Ergebnis ist trotz verschiedener Herausforderungen, darunter die anhaltenden Störungen in der Lieferkette, ein Zeichen für das erhebliche Potenzial unseres Unternehmens. Ich bin zuversichtlich, dass wir dieses in den kommenden Perioden weiter nutzen werden. Unser signifikanter Auftragsbestand, der im vierten Quartal in Folge gestiegen ist, stellt eine stabile Basis für den Rest des Jahres dar."

SLM Solutions hat im ersten Quartal 2022 ein EBITDA von EUR -4,4 Mio. verzeichnet, verglichen mit EUR -2,1 Mio. in Q1 2021. Dieser Rückgang ist in erster Linie auf die Unterauslastung der Produktionskapazitäten aufgrund von Störungen in der Lieferkette zurückzuführen, die zu einer eingeschränkten Verfügbarkeit einiger Teile, insbesondere elektronischer Komponenten, führten.

Das Working Capital stieg zum März 2022 auf 38,5 Mio. EUR im Vergleich zum Jahresende 2021 (Dezember 2021: 33,3 Mio. EUR), was in erster Linie auf den Anstieg der Vorräte im Zusammenhang mit den bevorstehenden Auslieferungen mehrerer Systeme, einschließlich der NXG XII 600, zurückzuführen ist.

Ausblick für das Geschäftsjahr 2022

SLM Solutions bekräftigt seine Prognose für das Geschäftsjahr 2022 mit einem Umsatz von mindestens EUR 100,0 Mio., was einer Steigerung von mindestens 33% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Darüber hinaus erwartet das Unternehmen, in der zweiten Jahreshälfte 2022 ein ausgeglichenes EBITDA auf Quartalsbasis zu erreichen.

Dirk Ackermann, CFO von SLM Solutions, sagte: "Ähnlich wie andere Unternehmen haben wir auch im ersten Quartal weiterhin Spannungen in unser Lieferkette gespürt. Auch wenn dies das erste Quartal war, in dem unser Umsatz beeinträchtigt wurde, weil wir mehrere Aufträge nicht erfüllen konnten, sind wir weiterhin zuversichtlich, dass wir unser Umsatzziel für das Geschäftsjahr 2022 angesichts unserer anhaltenden kommerziellen Stärke erreichen werden. Darüber hinaus erwarten wir, dass mehrere Maßnahmen, die wir zur Steigerung der betrieblichen Effizienz ergriffen haben, sich positiv auswirken werden. Diese werden zu einer Verbesserung der Profitabilität führen und uns in die Lage versetzen, unser Ziel eines ausgeglichenen EBITDA auf Quartalsbasis in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 zu erreichen." (12.05.2022/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
10,08 € 9,96 € 0,12 € +1,20% 17.05./09:17
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A111338 A11133 23,80 € 9,15 €