SGL CARBON testet erfolgreich großformatige SIGRACELL® Bipolarplattenmaterialien - Anleihenews


09.07.18 11:56
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die SGL CARBON SE (ISIN DE0007235301/ WKN 723530) hat großformatige TF6- und PV15-Bipolarplatten (BPP) aus einem Graphit/Fluorpolymer-Verbundwerkstoff entwickelt und erfolgreich getestet, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Mit guter elektrischer Leitfähigkeit, hoher chemischer Beständigkeit und geringem Gewicht ist die Leistung der großformatigen Platten (1.524 mm x 1.524 mm) vergleichbar mit BPPs in kleinerer Ausführung. Die Dicke der neuen Platten bleibt mit 0,6 mm unverändert.

Diese neuen, größeren SIGRACELL BPPs ermöglichen viele verschiedene Anwendungen in verschiedenen Industriezweigen, einschließlich der Herstellung von Durchflussbatterien, Systemen zur Abwasserbehandlung und anderen elektrochemischen Anwendungen. Darüber hinaus bieten sie die Möglichkeit, größere elektrochemische Zellen zu bauen und die Produkteffizienz zu erhöhen.

Die SGL CARBON entwickelt in enger Zusammenarbeit mit Kunden spezielle Materialien und Produkte für die Energiespeicherung und zählt zu den führenden Herstellern von Spezialgraphiten und Graphitkomponenten für verschiedene Batterietypen wie Lithium-Ionen-, Redox-Flow- und Bleisäurebatterien. Durch die kontinuierliche Verbesserung der Werkstoffe für die SIGRACELL Batteriefilze, Bipolarplatten und Endplatten konnte die Leistungsfähigkeit und Lebensdauer elektrochemischer Produkte deutlich erhöht werden.

Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Website: www.sglcarbon.com/de/batterien. (09.07.2018/alc/n/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
10,01 € 9,995 € 0,015 € +0,15% 20.07./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007235301 723530 14,70 € 8,94 €