Erweiterte Funktionen

SAF-HOLLAND: Inka Koljonen wird neue CFO - Anleihenews


05.05.20 12:00
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Inka Koljonen wird ab dem 1.September 2020 in der SAF-HOLLAND Gruppe die Bereiche Finanzen, Rechnungswesen und Controlling, IT, Recht und Compliance, Internal Audit sowie Investor Relations und Corporate Communications verantworten, so das Unternehmen in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Frau Koljonen hat einen Masterabschluss der Münchener Ludwig-Maximilians-Universität in Business Administration (Dipl.-Kffr.). Bei MTU Aero Engines war sie zunächst im Controlling tätig und verantwortete später den Bereich Investor Relations. Nach einer weiteren Station bei Siemens als CFO für Russland ist sie derzeit noch CFO der Business Unit Catalys bei Clariant.

Wir freuen uns, mit Inka Koljonen eine so hoch qualifizierte Nachfolgerin für Dr. Matthias Heiden gewonnen zu haben, erklärt Martin Kleinschmitt, Vorsitzender des Board of Directors der SAF-HOLLAND SE.

SAF-HOLLAND CEO, Alexander Geis, ergänzt: "Ihre langjährige Erfahrung in der produzierenden Industrie wird uns zu Gute kommen. Frau Koljonen verfügt über genau die Erfahrungen und Kompetenzen, die wir für die anstehenden Aufgaben benötigen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit".

Inka Koljonen folgt bei SAF-HOLLAND auf Dr. Matthias Heiden, der das Unternehmen zum 30.Juni 2020 verlassen wird.

In der Übergangszeit wird der CEO Alexander Geis den CFO Bereich kommissarisch verantworten. Unterstützung erhält er dabei von den Financial Experts im Board of Directors, Ingrid Jägering und Dr. Martin Kleinschmitt.

Über SAF-HOLLAND

Die SAF-HOLLAND SE mit Sitz in Luxemburg ist der größte unabhängige börsennotierte Nutzfahrzeugzulieferer in Europa und beliefert schwerpunktmäßig die Trailer-Märkte. Das Unternehmen zählt mit rund 1.284 Mio. Euro Umsatz im Jahr 2019 zu den international führenden Herstellern von fahrwerksbezogenen Baugruppen und Komponenten vor allem für Trailer aber auch für Lkw, Busse und Campingfahrzeuge. Die Produktpalette umfasst neben Achs- und Federungssystemen unter anderem Sattelkupplungen, Kupplungssysteme, Königszapfen und Stützwinden, die unter den Marken SAF, Holland, Neway, KLL, V.Orlandi und York vertrieben werden. SAF-HOLLAND beliefert die Fahrzeughersteller in der Erstausrüstung (OEM) auf sechs Kontinenten. Im Aftermarket-Geschäft liefert die Gruppe Ersatzteile an die Service-Netzwerke der Hersteller (OES) und mit Hilfe von Verteilungszentren über ein umfassendes globales Vertriebsnetz an Endkunden und Servicestützpunkte. SAF-HOLLAND ist international breit aufgestellt und in fast allen Märkten weltweit präsent. Mit der Innovationsoffensive "SMART STEEL - ENGINEER BUILD CONNECT" verbindet SAF-HOLLAND Mechanik mit Sensorik und Elektronik und treibt die digitale Vernetzung von Nutzfahrzeugen und Logistikketten voran. Rund 3.500 engagierte Mitarbeiter weltweit arbeiten schon heute an der Zukunft der Transportindustrie.

Kontakt

Michael Schickling
Direktor Investor Relations und Unternehmenskommunikation
Tel: +49 (0) 6095 301 617
michael.schickling@safholland.de (05.05.2020/alc/n/a)