R-LOGITECH: Standorte "voll einsatzfähig" - Umsatz und EBITDA steigen in 2020 - Anleihenews


04.02.21 09:00
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - Die R-LOGITECH S.A.M kann ihre Umsatz- und Ertragskennzahlen im Geschäftsjahr 2020 auf Basis vorläufiger Zahlen trotz COVID-19-Pandemie deutlich steigern, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Nach Angaben des Unternehmens habe sich der Konzern-Umsatz von 427,6 Mio. Euro auf 668,5 Mio. Euro und das Konzern-Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 60,3 Mio. Euro auf 121,9 Mio. Euro verbessert. Das Konzern-Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) habe bei 29,8 Mio. Euro nach 7,4 Mio. Euro in 2019 gelegen.

Das vorläufige Konzern-Eigenkapital habe bei 476,1 Mio. Euro (31. Dezember 2019: 483,9 Mio. Euro) gelegen, was einer vorläufigen Konzern-Eigenkapitalquote von 29,3% (31. Dezember 2019: 29,5 %) entspreche. Die liquiden Mittel hätten zum 31. Dezember 2020 79,1 Mio. Euro (31. Dezember 2019: 66,3 Mio. Euro) betragen.

INFO: Der geprüfte Konzernabschluss 2020 werde voraussichtlich im April 2021 auf der Unternehmenswebsite unter www.r-logitech.com veröffentlicht. Die Finanzkennzahlen in 2019 und 2020 seien aufgrund der Euroports-Übernahme im Juni 2019 nur bedingt vergleichbar.

"Guter Start in 2021"

In 2020 sei es R-LOGITECH nach eigenen Angaben gelungen, an all seinen Standorten in Europa, Afrika und China voll einsatzfähig zu bleiben und dabei zu helfen, die kritischen Lieferketten aufrechtzuerhalten, die für die Lieferung von Schlüsselgütern in die jeweiligen Märkte unerlässlich seien. Das Unternehmen erwarte dies in 2021 so fortzusetzen.

"Wir freuen uns, dass sich unser Geschäftsmodell unter den herausfordernden Umständen als widerstandsfähig erwiesen hat, und wir möchten allen unseren Mitarbeitern, Kunden und Stakeholdern für ihren hervorragenden Beitrag und ihre Unterstützung danken. Wir gehen davon aus, dass 2021 ein erfolgreiches Jahr für die R-LOGITECH-Gruppe wird und wir Umsatz und EBITDA aufgrund der hohen Nachfrage nach unseren Dienstleistungen und des organischen und akquisitorischen Wachstums weiter deutlich steigern können. Wir hatten einen sehr guten Start ins Jahr mit einem Rekordergebnis im Januar", so Frédéric Platini, CEO von R-LOGITECH.

R-LOGITECH-Anleihe 2018/23

ANLEIHE CHECK: Die im März 2018 emittierte unbesicherte Unternehmensanleihe (ISIN DE000A19WVN8 / WKN A19WVN) der R-LOGITECH S.A.M. sei mit einem Zinskupon von 8,50% p.a. (Zinstermin jährlich am 29.03.) ausgestattet und habe eine fünfjährige Laufzeit bis zum 29.03.2023. Im Rahmen der Emission seien zunächst 25 Mio. Euro mit einer Stückelung von 1.000 Euro platziert worden. Im März 2019 sei die Anleihe um 100 Mio. Euro auf ein Gesamtvolumen von 125 Mio. Euro aufgestockt worden. Von den Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG sei die 8,50%-Anleihe - auch aufgrund der Euroports-Übernahme in 2019 - mit der Bestnote von 5 Sternen bewertet. Aktuell notiere die R-LOGITECH-Anleihe 2018/23 bei 94,5% (Stand: 03.02.2021).

INFO: R-LOGITECH konzentriere sich auf das Handling grundlegender Rohstoffe (Frischprodukte, Agrarmassengüter, Düngemittel, Zucker, Papier und Zellstoff), und seine Einrichtungen seien in erster Linie auf den weltweiten Umschlag von Schüttgut und Stückgut ausgerichtet. Das Unternehmen betreibe aktuell mehr als 40 Häfen und Terminals, beschäftige über 4.500 Mitarbeiter und sei in mehr als 30 Ländern aktiv.

Den kompletten Beitrag finden Sie hier. (News vom 03.02.2021) (04.02.2021/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
93,95 € 93,32 € 0,63 € +0,68% 03.03./17:08
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A19WVN8 A19WVN 98,30 € 50,50 €