Erweiterte Funktionen

RENÉ LEZARD Mode-Anleihe: Sanierung des Unternehmens weiter auf Kurs - Anleihenews


01.06.17 14:32
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die RENÉ LEZARD hat das Anfang März angeordnete Schutzschirmverfahren konsequent genutzt, um die notwendigen Schritte für eine nachhaltige Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit umzusetzen, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Durch ein umfassendes Restrukturierungskonzept kann bereits wieder ein deutlich positives EBITDA erzielt werden. Die Erschließung weiterer Potenziale im organisatorischen und operativen Bereich wird in den nächsten Wochen vorangetrieben. Hierfür hat das Unternehmen den erfahrenen Sanierungsexperten Dr. Michael Bourjau eingesetzt. "Ein wesentliches Etappenziel ist erreicht - auf dieser Grundlage kann jetzt potenziellen Investoren ein Einstieg in ein restrukturiertes Unternehmen angeboten werden", so Dr. Bourjau.

Mit der planmäßigen Insolvenzeröffnung am 01.06.2017 können nun auch Investorenkonzepte durch Übernahme oder Einstieg umgesetzt werden. "Erste indikative Angebote liegen vor, die in den nächsten Wochen weiter verhandelt werden müssen", so der Insolvenzverwalter Ampferl. Bis zum Abschluss der Gespräche wird der Geschäftsbetrieb nahtlos fortgeführt.

Aktuell befindet sich das Unternehmen in der Orderphase für die Kollektion Frühjahr/Sommer 2018 und vergibt die entsprechenden Produktionsaufträge. Parallel hierzu liefert das Unternehmen die ersten Kollektionen für die Liefertermine Herbst/Winter an den Fachhandel aus. "Wir sind operativ im eingeschwungenen Zustand. In den Gesprächen mit unseren Kunden erfahren wir großen Zuspruch für den weiteren gemeinsamen Weg", so Herr Heinz Hackl, Geschäftsführer, der auch weiterhin für den Bereich Vertrieb und Kollektion zuständig ist.

Wichtig für den Erfolg des Investorenprozesses ist, dass die Kunden und Händler wie bisher zur Marke RENÉ LEZARD stehen und die Orderlage stabil bleibt. Sowohl die Belegschaft am Stammsitz in Schwarzach am Main als auch in den Filialen steht mit Engagement und Leidenschaft hinter dem Unternehmen. (01.06.2017/alc/n/a)