Erweiterte Funktionen

Photon Energy gibt Erteilung der Baugenehmigung für ihr Photovoltaikprojekt in Leeton bekannt - Anleihenews


10.10.17 11:11
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Photon Energy hat heute die Erteilung der Baugenehmigung für Ihr 28,6 MWp Photovoltaikprojekt in Leeton, New South Wales, bekannt gegeben, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Gleichzeitig hat Photon Energy acht Projekte in der Komárom-Esztergom Region Ungarns erworben. All diese Projekte werden das Bestandsportfolio des Unternehmens erweitern, wobei sich dessen derzeitige installierte Gesamtleistung mehr als verdoppeln wird.

Das weltweit tätige Solarenergieunternehmen Photon Energy N.V. hat heute die Erteilung der Baugenehmigung für den Bau einer Photovoltaikanlage mit einer installierten Leistung von 28,6 MWp in Leeton, New South Wales durch die lokale Baubehörde, bekanntgegeben. Das Unternehmen plant diese Anlage für sein Bestandsportfolio zwecks langfristigem Eigenbetrieb zu erreichten.

Das bereits in der Vergangenheit ausgewiesene Photovoltaikprojekt in Leeton konnte gegenüber dem ursprünglichen Plan auf 28,6 MWp installierter Leistung ausgeweitet werden. Das Netzanschlussverfahren mit dem regionalen Energieversorgungsunternehmen Essential Energy steht kurz vor dem Abschluss, sodass die Baureife des Projektes vor Jahresende 2017 zu erwarten ist.

"Die Baugenehmigung für unser Projekt in Leeton ist ein wichtiger Meilenstein für Photon Energy in Australien und bestätigt unsere langfristige Strategie und unser starkes Engagement auf dem australischen Markt", hob Michael Gartner, Managing Director von Photon Energy Australia hervor.

"Die Photovoltaikanlage in Leeton wird die installierte Leistung unseres derzeit in Europa konzentrierten Portfolios von 26 MWp installierter Leistung mehr als verdoppeln. Gleichzeitig wird sie die Saisonalität unserer Einnahmen aus dem Stromverkauf verringern und unser Fundament an langfristig vertraglich gesicherten Einnahmensströmen verstärken", unterstrich Georg Hotar, CEO der Photon Energy.

Im zweiten Photon Energy Kernmarkt Ungarn gab das Unternehmen den Kauf von acht Photovoltaikprojekten in der Region Komárom-Esztergom bekannt. Diese acht Projekte mit einer geplanten installierten Gesamtleistung von 4,5 MWp sollen am Ende des 1. Quartals 2018 Baureife erreichen und für das Bestandsportfolio des Unternehmens zwecks langfristigem Eigenbetrieb errichtet werden.

"Die Akquisition dieser acht weiteren Projekte bringt uns unserem Ziel, in Ungarn 50 MWp an Photovoltaikanlagen für unser Bestandsportfolio zu errichten, wieder einen wichtigen Schritt näher", erläuterte Georg Hotar, CEO der Photon Energy. "Unsere fortlaufende Expansion in Ungarn erweitert unsere Marktpenetration im dynamisch wachsenden Photovoltaikmarkt in Mitteleuropa und unterstreicht unser klares Ziel für die Ausweitung unseres Bestandsportfolios aber auch für Wachstum in den Bereichen Anlagenbau und technische Betriebsführung."

Die heute bekanngegebene Akquisition erweitert die Projekt-Pipeline in Ungarn auf insgesamt 10,8 MWp and geplanter insallierter Leistung.

Photon Energy N.V. bietet derzeit im Rahmen eines öffentlichen Angebots in der Bundesrepublik Deutschland, Luxemburg und Österreich eine 5-jährige Euro-Unternehmensanleihe mit einem Kupon von 7,75% bei quartalsweiser Auszahlung an, mit dem Ziel die Expansion des Unternehmens in Australien und Ungarn zu finanzieren. (10.10.2017/alc/n/a)