Peach Property Group erwartet für 2019 erhebliche Steigerung des Gewinns vor Steuern - Anleihenews


05.11.19 09:45
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Peach Property Group, ein auf Bestandshaltung in Deutschland spezialisierter Investor mit Fokus auf Wohnimmobilien, erwartet für 2019 eine erhebliche und über den Erwartungen liegende Steigerung des Gewinns vor Steuern auf über CHF 100 Mio., so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Dies bedeutet eine Steigerung gegenüber dem Vorjahresgewinn 2018 von CHF 56,9 Mio. um ca. 75 Prozent. Durch den bereits angekündigten Ankauf von 3.650 Wohnungen in Deutschland steigt der Wohnungsbestand der Peach Property Group zum Ende 2019 im Jahresvergleich um über 40 Prozent auf 12.450 Einheiten mit einem Marktwert von rund CHF 1,1 Mrd. Die jährlichen Ist-Mieteinnahmen werden mittelfristig auf rund CHF 60 Mio. ebenfalls deutlich steigen.

Der Erwerb des Wohnungsportfolios erfolgt im Rahmen der bisherigen Finanzierungsstrategie durch eine Mischung aus Eigen- und Fremdkapital. Beim Eigenkapitalanteil bildete die vollzogene Wandlung von CHF 27,8 Mio. der 3%-Wandelhybridanleihe (PEA22, ISIN CH0381952255 / WKN A19PTL) - nebst der Zeichnung der nachrangigen Pflichtwandelanleihe im Volumen von CHF 5,4 Mio. durch die Kreissparkasse Biberach - das Hauptelement. Die Anzahl ausstehender Namenaktien der Peach Property Group AG stieg um rund eine Million auf total ca. 6,6 Mio. Aktien.

Für den Fremdkapitalanteil und das geplante weitere Wachstum in Deutschland begibt die Peach Property Group ab heute eine unbesicherte Unternehmensanleihe mit einem Volumen von EUR 250 Mio. Die Anleihe hat eine Laufzeit von drei ein Viertel Jahren und soll ausschließlich bei institutionellen Investoren in Europa sowie qualifizierten Investoren in den Vereinigten Staaten platziert werden. Die Festlegung des Zinses erfolgt mittels eines Bookbuilding Verfahrens.

Die Peach Property Group erwartet, den Portfolioankauf durch diese Fremd- und Eigenkapitalvereinbarungen vollständig zu finanzieren. Mit Closing des Ankaufs rechnet die Peach Property Group mit einer Erhöhung des Net Asset Value zu Marktwerten je Aktie zum Jahresende auf über CHF 40,00.

Die Peach Property Group legt den weiteren Fokus nebst dem Wachstum auf die wertschaffende Weiterentwicklung der Bestandsimmobilien, die Optimierung des Vermietungsstands und die Erweiterung des Mieter-Services mit der Verwaltung sämtlicher Wohnungen im Portfolio durch das mieterzentrierte Bestandsmanagement. So sind unter anderem neue Peach Points in Gelsenkirchen und Erkrath geplant und die bestehenden Mieterläden in Kaiserslautern, Oberhausen und Bielefeld werden personell verstärkt. (05.11.2019/alc/n/a)