Erweiterte Funktionen

PIERER Mobility liefert das zehnte Rekordjahr in Folge ab! Anleihenews


14.01.21 08:54
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Mit 270.407 Motorrädern (Vorjahr: 280.099) und 56.064 E-Bikes (im Vorjahr nicht konsolidiert: 41.993) im Geschäftsjahr 2020 hat PIERER Mobility das 10. Rekordjahr in Folge abgeliefert und einen Umsatz von EUR 1.530 Mio. (Vorjahr: EUR 1.520 Mio.) erzielt, wie der aktuellen Pressemeldung der PIERER Mobility AG zu entnehmen ist.

In Europa lag der Absatz an die Händler bei rund 100.000 Motorrädern und 56.064 E-Bikes. Rund zwei Drittel der Motorräder (rund 170.000) wurden in den Märkten außerhalb Europas, und hier insbesondere in Nordamerika, Indien und Australien, in das dortige Händlernetz verkauft.

Darüber hinaus konnte die E-Bike-Sparte mit den Marken HUSQVARNA und RAYMON ein außerordentliches Absatzwachstum von mehr als 33% abliefern.

Die vorläufigen Kennzahlen der PIERER Mobility-Gruppe für das Geschäftsjahr 2020 werden am 1. Februar 2021 veröffentlicht.

Mitarbeiter: 4.586 / + 218 Mitarbeiter

Trotz der COVID 19-Krise und des damit verbundenen zweimonatigen Lockdowns von Mitte März bis Mitte Mai wurden im Geschäftsjahr 2020 aufgrund der weltweiten Nachfrage nach Motorrädern und E-Bikes 218 Mitarbeiter aufgebaut, sodass der Mitarbeiterstand zum Jahresende 4.586 beträgt. Aktuell werden weitere 200 zusätzliche Mitarbeiter gesucht.

Aufgrund des erfolgreichen Geschäftsverlaufes in diesem herausfordernden Corona Jahr wurden an die Mitarbeiter Prämien in Höhe von EUR 10,5 Mio. ausbezahlt.

Über die Gruppe

Die PIERER Mobility-Gruppe ist Europas führender "Powered Two-Wheeler"-Hersteller (PTW). Mit ihren weltweit bekannten Motorrad-Marken KTM, HUSQVARNA Motorcycles und GASGAS zählt sie insbesondere bei den Premium-Motorrädern jeweils zu den europäischen Technologie- und Marktführern. Das Produktportfolio umfasst neben Powered Two-Wheelers, die mit Verbrennungsmotoren oder mit innovativen Elektroantrieben ausgestattet sind, auch E-Bicycles. Als Pionier in der Elektromobilität für Zweiräder im Niedrigvoltbereich (48 Volt) hat die Gruppe mit ihrem strategischen Partner Bajaj die Voraussetzungen geschaffen, eine global führende Rolle einzunehmen. Die Übernahme des E-Bike Geschäftes von PEXCO war ein weiterer wichtiger Schritt, um die Aktivitäten auch im Bereich der Zweirad-Elektromobilität zu intensivieren. Die Elektrofahrräder werden unter den Marken HUSQVARNA E-Bicycles, R Raymon und GASGAS E-Bicycles vorangetrieben, um am attraktiven Marktwachstum im E-Bicycle Segment zu partizipieren und sich in diesem Bereich zu einem bedeutenden internationalen Player zu entwickeln. Durch unsere Innovationsstärke sehen wir uns als Technologieführer im Zweirad-Sektor in Europa. Die Partnerschaft mit Bajaj, Indiens zweitgrößtem Motorradhersteller, festigt die Wettbewerbsfähigkeit in den globalen Märkten. (Pressemitteilung vom 13.01.2021) (14.01.2021/alc/n/a)