Erweiterte Funktionen

PCC und PETRONAS Chemicals planen gemeinsame Produktion von Spezialchemikalien in Malaysia - Anleihenews


11.09.20 11:45
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die PCC SE und die PETRONAS Chemicals Group Berhad (PCG) planen eine gemeinsame Produktion von Spezialchemikalien in Malaysia, so die PCC SE in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Dazu veräußert die PCC SE 50% der Anteile an ihrer Projektgesellschaft PCC Oxyalkylates Malaysia Sdn. Bhd. (PCC-OM) an PCG. Ziel des 50/50-Joint-Ventures ist es, vor allem die Märkte für Alkoxylate in Südostasien und Asien-Pazifik zu erschließen. Die PCC-Gruppe expandiert damit eines ihrer Kerngeschäfte in diese Wachstumsregion.

Alkoxylate sind eine Chemikaliengruppe, die nichtionische Tenside (Ethoxylate) und Polyether-Polyole umfasst. Diese Chemikalien werden bei der Herstellung vielfältiger Endprodukte verwendet, Ethoxylate beispielsweise für Wasch- und Reinigungsmittel sowie Körperpflegeprodukte, Polyether-Polyole etwa für Kaltschaummatratzen und Polster. Die Nachfrage nach diesen beiden Chemikalien wird voraussichtlich insbesondere in den Regionen Südostasien und Asien-Pazifik steigen.

Die PCC SE gründete die Projektgesellschaft PCC-OM 2017, um mit ihrem Know-how aus mehreren Jahrzehnten in der Entwicklung und Produktion von Tensiden und Polyolen auch im asiatischen Raum zu expandieren.

Im Zuge der nun mit PCG geschlossenen Partnerschaft ist der Aufbau einer Alkoxylate-Produktion im integrierten Petrochemie-Komplex von PCG in Kerteh (Kertih) im malaysischen Bundesstaat Terengganu zur Herstellung von Ethoxylaten und Polyether-Polyolen geplant. Der Bau der Anlagen soll 2021 beginnen, der Produktionsstart ist für 2023 vorgesehen. Darüber hinaus planen die beiden Joint-Venture-Partner bei der PCC-OM ein eigenes Forschungs- und Entwicklungszentrum einzurichten, um eine hohe Innovationskraft und die Erfüllung individueller Kundenanforderungen sicherzustellen.

Beide Unternehmen bringen ihre jeweiligen Stärken in diese strategische Partnerschaft ein: PCG als einer der führenden integrierten Chemieproduzenten in Südostasien und die PCC SE mit ihrem umfangreichen Know-how in der Produktion von Alkoxylaten, insbesondere von chemischen Speziallösungen für ein breites Spektrum industrieller Anwendungen. Die Partnerschaft ermöglicht es der PCC-OM, Kunden im Alkoxylate-Markt der Wachstumsregion Südostasien hochwertige und innovative Lösungen anzubieten.

Waldemar Preussner, Vorsitzender des Verwaltungsrates der PCC SE, erklärte: "Durch dieses Joint Venture intensivieren wir die Expansion des Kerngeschäfts der PCC mit den Konzernsegmenten Polyole und Tenside im Wachstumsmarkt Asien. Der Standort Kerteh ist ideal, er verfügt über wichtige Rohstoffe sowie eine exzellente Infrastruktur mit direkter Hafenanbindung und garantiert damit konkurrenzfähige Produktions- und Transportkosten. Bei diesem Projekt nutzen wir unser Know-how aus mehreren Jahrzehnten der Entwicklung und Produktion von Ethoxylaten und Polyolen, zugleich bauen wir unser Produktportfolio dank der Nähe unseres neuen F&E-Zentrums zu Kunden in Asien weiter aus. Mit PCG haben wir einen starken strategischen Partner für diese und mögliche weitere Investitionen im Chemiebereich gefunden."

Datuk Sazali Hamzah, Managing Director / Chief Executive Officer von PCG, erläuterte die Akquisition und sagte: "Dies ist ein weiterer Meilenstein für PCG in unserem Bestreben, das Geschäftsfeld Spezialchemikalien der Gruppe auszubauen. Wir freuen uns, bei unserem ersten Vorstoß in den Markt für Spezial-Alkoxylate mit der PCC SE, einem globalen Tenside-Anbieter, zusammenzuarbeiten, da deren Erfahrung, Expertise und Kompetenz strategisch in unsere Wachstumspläne passen. Wir werden weiterhin Investitionen in zusätzliche Technologien und Anlagen sondieren, um unser hochwertiges Chemikalienportfolio weiter auszubauen und damit unser Geschäft zukunftssicher machen."

Nichtionische Tenside (Ethoxylate) sind besonders wirkungsvolle oberflächenaktive Stoffe, die zur Herstellung von Reinigungs-, Wasch- und Körperpflegemitteln dienen und auch für industrielle Anwendungen, etwa als Ölfeldchemikalien, verwendet werden. Die PCC-Konzerngesellschaft PCC Exol SA produziert insgesamt mehr als 200 unterschiedliche Tenside. Polyether-Polyole sind Ausgangsstoffe für die Herstellung von Polyurethan-Schaumstoffen mit einer breiten Palette von Anwendungen in verschiedenen Branchen, beispielsweise als Kaltschaummatratzen und Polster in der Möbel- und Automobilindustrie. Die PCC-Konzerngesellschaft PCC Rokita SA ist der führende Polyole-Hersteller in Osteuropa.

Über die PCC

Die PCC SE mit Hauptsitz in Duisburg ist die Beteiligungsholding der weltweit tätigen PCC-Gruppe. Die Konzerngesellschaften der PCC SE verfügen über Kernkompetenzen in der Produktion von chemischen Rohstoffen und Spezialchemikalien. Ein weiterer Fokus im Beteiligungsportfolio liegt auf der Containerlogistik. Als langfristig orientierter Investor konzentriert sich die PCC SE darauf, durch nachhaltige Investitionen die Unternehmenswerte ihrer Beteiligungen kontinuierlich zu steigern und beständig neue Werte zu schaffen. Die größten Chemieproduzenten der PCC-Gruppe sind die PCC Rokita SA, ein bedeutender Chlor-Hersteller und Osteuropas führender Produzent von Polyolen, sowie die PCC Exol SA, einer der modernsten Tenside-Produzenten in Europa.

Gegründet wurde die PCC 1993 von Waldemar Preussner, der heute als Alleinaktionär den Vorsitz im Verwaltungsrat der PCC SE innehat. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte die PCC-Gruppe mit weltweit rund 3.500 Mitarbeitern einen Konzernumsatz von 767,5 Millionen Euro. Das Investitionsvolumen belief sich auf 163,5 Millionen Euro.

Weitere Informationen über die PCC finden Sie unter https://www.pcc.eu

Ansprechpartner für die Presse:
Susanne Biskamp
Leiterin Marketing & Public Relations
PCC SE Moerser Str. 149 47198 Duisburg Deutschland
Telefon: +49 (0)2066 20 19-35 E-Mail: susanne.biskamp@pcc.eu

Über die PETRONAS Chemicals Group

Die PETRONAS Chemicals Group Berhad (PCG) ist der führende integrierte Chemieproduzent in Malaysia und einer der größten in Südostasien. Der Konzern betreibt eine Reihe von Produktionsstandorten von Weltrang, die von der Rohstoffversorgung bis zu den nachgeschalteten Endprodukten vollständig vertikal integriert sind. Mit einer kombinierten Gesamtproduktionskapazität von 12,8 Millionen Tonnen pro Jahr (mtpa) ist der Konzern hauptsächlich in der Herstellung, Vermarktung und dem Verkauf eines diversifizierten Portfolios chemischer Produkte aktiv, darunter Olefine, Polymere, Düngemittel, Methanol und andere Grundchemikalien und Derivate. PCG ist an der Bursa Malaysia gelistet und verfügt über drei Jahrzehnte Erfahrung in der chemischen Industrie. Der Konzern wurde als Teil der PETRONAS-Gruppe aufgebaut, um den Wert der Erdgasressourcen Malaysias zu maximieren.

PCG ist eines der Top 10 Unternehmen im FTSE4Good Bursa Malaysia (F4GBM) Index, unter den 200 nach Marktkapitalisierung größten Unternehmen. Der Konzern setzt sich dafür ein, dass seine Geschäftspraktiken den weltweit anerkannten Standards für Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien (ESG-Kriterien) entsprechen.

Weitere Informationen über PCG finden Sie unter http://www.petronaschemicals.com.my

Ansprechpartner für die Presse:
Yogeswari Thangavelu
Media Relations, Corporate Affairs & Administration Department
PETRONAS Chemicals Group Berhad (PCG)
Mobil: +6017 2000919 E-Mail: yogeswari.thangavel@petronas.com (11.09.2020/alc/n/a)