Erweiterte Funktionen

One Square begleitet ETERNA erfolgreich bei StaRUG-Verfahren - Anleihenews


14.09.21 10:02
One Square Advisory Services

München (www.anleihencheck.de) - Die Münchner Beratungsgesellschaft für Corporate Finance und Special Situations, One Square Advisors, hat die eterna Mode Holding GmbH ("ETERNA") in einem der bisher größten StaRUG-Verfahren erfolgreich als Financial Advisor begleitet, so One Square Advisory Services S.á.r.l. in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemitteilung:

Im Rahmen des Erörterungs- und Abstimmungstermins (Versammlung der Planbetroffenen) am 10. September 2021 stimmten die Gläubiger dem Restrukturierungsplan für ETERNA einstimmig zu. Der gemäß dem zu Beginn des Jahres eingeführten Gesetzes über den Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmen für Unternehmen (StaRUG) vorgelegte Restrukturierungsplan sieht einen umfangreichen Schuldenschnitt, Verzicht auf Gesellschafterdarlehen sowie zusätzliches Eigenkapital, u.a. durch die Aufnahme eines weiteren Gesellschafters, vor und ermöglicht ETERNA letztlich eine nachhaltige Finanzierungslösung. Aufgrund seiner Größe, Komplexität, der Börsennotiz der Anleihe und dem öffentlichen Interesse stellt dieses Verfahren einen wichtigen Präzedenzfall für künftige Restrukturierungen unter dem StaRUG dar.

ETERNA war infolge der COVID-19-Pandemie trotz des erfolgreichen operativen Krisenmanagements aus einer gesunden und vielversprechenden Unternehmenssituation mit profitablem Wachstum in diese schwierige Phase versetzt worden. Das am 10 September verabschiedete und noch unter dem Vorbehalt der gerichtlichen Bestätigung stehende Sanierungskonzept sieht für ETERNA einen Schuldenschnitt bei der unbesicherten Anleihe 2017/2024 vor, im Rahmen dessen die Forderungen der Anleihegläubiger mit einer Quote von 12,5% auf den Nominalwert bedient werden. Diese wird vollständig aus der im Restrukturierungsplan verankerten Kapitalerhöhung gezahlt. Zudem verzichtet die bisherige Mehrheitsgesellschafterin vollständig auf ihre Forderungen aus Gesellschafterdarlehen in Höhe von insgesamt 32,3 Mio. EUR und stellt zusätzliches Eigenkapital zur Verfügung, das neben der Zahlung der Quote auch zur Finanzierung des operativen Geschäfts eingesetzt wird.

Frank Günther, geschäftsführender Gesellschafter von One Square: "Das neu geschaffene StaRUG-Verfahren hat sich - gerade im Zusammenspiel mit dem Schuldverschreibungsgesetz - bewährt und ETERNA die Möglichkeit zu einer nachhaltigen Restrukturierung des Fremdkapitals, einer signifikanten Entschuldung sowie einer Stärkung des Eigenkapitals und der Aufnahme eines neuen Investors eröffnet. Die enge und konstruktive Zusammenarbeit aller Beteiligten hat es uns ermöglicht, die Transaktion schnell, sicher und zielgerichtet umzusetzen. Ich gehe davon aus, dass viele weitere Unternehmen diesem Beispiel folgen und diesen neuen Weg der Restrukturierung bestreiten werden."

Henning Gerbaulet, Geschäftsführer von Eterna: "Mit der Restrukturierung unter dem StaRUG haben wir nicht nur für ETERNA Neuland betreten. Wir danken dem Team von One Square, die uns mit Ihrer Strukturierungsexpertise, Ihrer Kompetenz und Erfahrung sowie Ihrem souveränen Projektmanagement sicher durch dieses anspruchsvolle Projekt begleitet haben."

Das One Square Team um Frank Günther (Geschäftsführender Gesellschafter) und Asmus Ohle (Managing Director) wurde unterstützt von Alexander Dietel (Managing Director), Marvin Armbruster (Vice President), Felix Schaffner (Vice President) und Alexander von Abercron (Associate). (14.09.2021/alc/n/a)