Erweiterte Funktionen

Österreich plant 2022 erste grüne Anleihen


01.09.21 11:00
FONDS professionell

Wien (www.anleihencheck.de) - Österreich will ab dem ersten Halbjahr 2022 erstmals Green Bonds begeben, so die Experten von "FONDS professionell".

Das Geld könnte in den öffentlichen Verkehr, erneuerbare Energien, Forschung oder Öko-Landwirtschaft fließen.

Finanzminister Gernot Blümel stelle die erste grüne Anleihe des Staates für das kommende Jahr in Aussicht. Das auf diesem Weg eingenommene Kapital solle zur Verhinderung oder Verringerung von Umwelt- und Klimaschäden eingesetzt werden, wie aus einer Aussendung des Finanzministeriums (BMF) hervorgehe.

Der Finanzminister habe die Bundesfinanzierungsagentur (OeBFA) mit der Bildung einer interministeriellen Arbeitsgruppe beauftragt, um konkrete grüne Projekte zu definieren. Ausgearbeitet werden müssten außerdem Details wie Volumen, Laufzeit und Ausgestaltungsform. "Der Ausbau des öffentlichen Verkehrs und der erneuerbaren Energie, Forschung und Entwicklung oder auch die Stärkung der nachhaltigen Landwirtschaft sind mögliche Investitionen, die wir in einem rot-weiß-roten Green Bond abbilden werden", habe Blümel am Rande des Forums Alpbach erklärt. (01.09.2021/alc/n/a)