Nordex erzielt Auftragseingang von über 1,8 Gigawatt im Q3 - Anleihenews


14.10.21 09:15
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Im dritten Quartal 2021 erhielt die Nordex Group (ISIN DE000A0D6554/ WKN A0D655) Aufträge für 389 Windenergieanlagen mit einer Nennleistung von insgesamt 1.829 Megawatt (MW); im dritten Quartal des Vorjahres waren es 271 Windenergieanlagen mit 1.229 MW, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Auf Turbinen der Delta4000-Baureihe entfielen dabei 1.391 MW oder 76 Prozent (Q3/2020: 86 Prozent). Insgesamt erzielte die Nordex Group in den ersten neun Monaten einen Auftragseingang (ohne Servicebereich) von 4.610 MW, (9M/2020: 3.759 MW), der einen hohen Anteil von rund 80 Prozent der Delta4000-Baureihe enthält.

Dabei stammte der größte Einzelauftrag im dritten Quartal aus Australien mit dem Projekt MacIntyre mit 162 Turbinen der N163/5.X und einer Nennleistung von 923 MW. Darüber hinaus erhielt Nordex Aufträge aus elf weiteren europäischen Ländern. Die größten Einzelmärkte waren Deutschland, Frankreich, die Ukraine, Irland und Polen.

"Neben dem Großauftrag aus Australien haben wir erneut von unserer starken Marktposition in Europa profitiert. Dabei setzt sich die gute Nachfrage nach unserer Delta4000-Baureihe kontinuierlich auf hohem Niveau fort. Speziell für die europäischen Märkte erwarten wir, dass dies auch durch unsere kürzlich vorgestellte Turbine für die 6 MW+-Klasse, die N163/6.X, unterstützt wird", sagt José Luis Blanco, CEO der Nordex Group. (14.10.2021/alc/n/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
16,26 € 16,16 € 0,10 € +0,62% 28.10./00:08
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A0D6554 A0D655 29,20 € 11,58 €