Erweiterte Funktionen

Neue Windenergie-Anleihe: indesto GC Wind GmbH bietet Zinskupon von 6,00% p.a. - Anleihenews


16.10.20 11:15
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - Private Placement - die indesto GC Wind GmbH hat ihre erste Anleihe aufgelegt, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Die Windenergie-Anleihe (ISIN DE000A3E46Z6 / WKN A3E46Z) sei mit einem jährlichen Zinskupon in Höhe von 6,00% ausgestattet (halbjährliche Auszahlung) und habe ein Emissions-Volumen von bis zu 14 Mio. Euro. Die Anleihe richte sich mit einer Mindestzeichnungssumme von 100.000 Euro ausschließlich an institutionelle und qualifizierte Anleger. Laut Emittentin sei spätestens nach der Platzierungsphase, die am 14.09.2021 ende, eine Notierung der Anleihe (Stückelung 1.000 Euro) an der Börse München geplant. Die "grüne" Anleihe habe eine Laufzeit von maximal 39 Monaten bis zum 15.12.2023, die Emissionserlöse sollten für Windenergieprojekte in Deutschland genutzt werden.

14 Onshore-Windparks in Deutschland

Zusammen mit der Green City AG aus München entwickele die indesto GC Wind GmbH derzeit 14 Onshore-Windparks in sieben deutschen Bundesländern. Mit Hilfe der Anleihemittel sollten diese fortlaufend weiterentwickelt werden. Die Windparks bestünden dabei jeweils aus zwei bis acht Windenergieanlagen - insgesamt sei die Errichtung von etwa 40 Windenergieanlagen geplant. Mit allen Anlagen werde laut Emittentin eine Stromerzeugung in Höhe von über 500 Mio. kWh pro Jahr erwartet, was in etwa der Stromversorgung von 144.000 Haushalten entspreche. Mit vollständiger Umsetzung der Pipeline ergebe sich daraus eine CO2-Ersparnis von bis zu 343.000 Tonnen pro Jahr.

Green City AG und indesto Gruppe

Die Emittentin verwende den Emissionserlös ausschließlich zur Finanzierung der Entwicklung von Windparks. Zur weiteren Finanzierung werde neben der Anleihe auch ein Nachrangdarlehen in Höhe von 7,0 Mio. Euro eingesetzt. Das gesamte eingesammelte Fremdkapital werde im Wege eines Darlehens von der Emittentin an die Green City Windentwicklungs GmbH, einem Joint Venture der indesto Gruppe und der Green City AG, weitergeleitet, die letztendlich die Projektierung durchführe. Die Windenergie-Anleihe sei u.a. mit einem Kapitalsicherungskonzept (vorrangige Rück- und Zinszahlung) und einer Höchstbetragsbürgschaft über 5,0 Mio. Euro der Green City AG besichert.

INFO: Die indesto Gruppe verstehe sich als assetklassen-übergreifende Schmiede für die Konzeption, Umsetzung und Begleitung außergewöhnlicher Investments. Die Green City AG setze sich seit den 90er Jahren für ein grünes München ein und projektiere seither eine Vielzahl erneuerbarer Energieanlagen.

Den kompletten Beitrag zusammen mit weiteren Informationen zur Anleihe finden Sie hier. (16.10.2020/alc/n/a)