Neue Protect Anleihe auf Merck: Anleger sollten eher gepufferte Investments ins Auge fassen - Anleihenews


05.10.17 11:09
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.anleihencheck.de) - Die Merck-Aktie gehörte zuletzt zu den Verlierern im DAX - aus gutem Grund, so die Experten vom "ZertifikateJournal".

Der Pharma- und Chemiekonzern habe bei einem Investorentag gewarnt, es werde "verdammt schwierig", die Jahresprognose zu schaffen. Merck peile bislang einen Umsatz von 15,5 bis 15,7 Mrd. Euro und ein EBITDA zwischen 4,4 und 4,6 Mrd. Euro an. Die Citigroup halte dennoch an ihrer Kaufempfehlung fest (Kursziel: 123 Euro). Das Management habe gut dargelegt, welche innovativen Produkte in der Entwicklung seien, so Peter Verdult in seiner jüngsten Studie. Allerdings, so der Citi-Analyst, könnten sich die Markterwartungen mit Blick auf das kommende Jahr als zu hoch erweisen. Anleger sollten daher auf der Hut bleiben - und eher gepufferte Investments ins Auge fassen, etwa eine neue Protect Anleihe (ISIN DE000VL4F879 / WKN VL4F87) von Vontobel. (Ausgabe 39/2017) (05.10.2017/alc/n/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
95,28 € 94,90 € 0,38 € +0,40% 15.12./19:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000VL4F879 VL4F87 100,00 € 93,69 €
Werte im Artikel
90,29 minus
-0,39%