Erweiterte Funktionen

Moody's reduziert den Ausblick für das österreichische Bankensystem von positiv auf stabil


07.09.18 12:30
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - Am 22. August publizierte Moody's den aktuellen "Banking System Outlook" für Österreich, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG (RBI).

Der Ausblick für das heimische Finanzsystem sei dabei von positiv auf stabil geändert worden. Vordergründig habe die Ratingagentur dafür ihre Erwartungen für eine zukünftig (12 bis 18 Monate Horizont) verlangsamte Verbesserung des Kapitalaufbaus, sowie einen moderateren weiteren Aufbau der Aktivaqualität angeführt. Nach dem Rückgang der notleidenden Kredite (NPL-Ratio) von 5,6% im Jahr 2016 auf 4,4% im Jahr 2017, erwarte Moody's einen Wert von 4,0% zum Jahresende 2019.

Durch die prognostizierte schwächere Verbesserung der Quote würden auch Auswirkungen auf die Profitabilität erwartet. Trotzdem beurteile Moody's letztere in der Publikation mit stabilem Ausblick. Den weiteren Ausbau der Eigenmittel sehe die Ratingagentur durch ausgeweitete Kreditportfolien und damit zusammenhängend höhere risikogewichtete Aktiva, sowie vermehrten Dividendenzahlungen an die Investoren etwas verlangsamt über den oben erwähnten Horizont. Positiv führe Moody's die Finanzierungs- und Liquiditätssituation der Institute an, die von einem soliden Stock an Kundeneinlagen getragen werde. (News vom 06.09.2018) (07.09.2018/alc/n/a)