Erweiterte Funktionen

Monte auf Kollisionskurs mit SREP Levels


16.11.20 09:30
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - Letzte Woche präsentierte die Banca Monte dei Paschi (BMPS) die Zahlen für das Q3 20, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG (RBI).

Unter anderem habe der berichtete Nettoverlust von EUR 451 Mio. aufgrund von EUR 768 Mio. an Rückstellungen für vorwiegend Rechtsstreitigkeiten für eine weitere Verschlechterung der CET1 Ratio auf 10,9% (Fully Loaded) gesorgt. Damit komme diese weiter an das SREP-Minimum von 10,14% heran. Die Bank versuche derweilen die Kapitalposition zu stärken und dies könnte auch über den Eigentümer führen (Italien). Dies würde wieder die EU-Beihilferichtlinien ins Spiel bringen, die schon bei der letzten "Rettung" stark strapaziert worden seien. (News vom 12.11.2020) (16.11.2020/alc/n/a)