Metalcorp begibt neue Anleihe von bis zu 250 Mio. Euro - Zinskupon von 6,25% bis 6,75% p.a.


04.06.21 11:00
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - Neuer Bond - die Metalcorp Group begibt eine neue fünfjährige besicherte Unternehmensanleihe (ISIN DE000A3KRAP3 / WKN A3KRAP) im Volumen von bis zu 250 Mio. Euro, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Die jährliche Verzinsung solle zwischen von 6,25% bis 6,75% liegen, der finale Kupon und das Gesamtvolumen würden voraussichtlich am 25. Juni 2021 festgelegt. Neben einem öffentlichen Angebot erfolge auch ein Umtauschangebot an die Inhaber der Metalcorp-Anleihe 2017/22.

INFO: S&P Global Ratings habe der Metalcorp Group ein langfristiges Unternehmensrating von "B", outlook positive und ein Emissionsrating von "B" für die angebotene vorrangig besicherte Unternehmensanleihe erteilt. Von den Analysten der KFM seien die beiden 2017er Anleihen der Metalcorp darüber hinaus mit der Bestnote von 5 Sternen bewertet worden.

Zeichnungsphase starte am 9. Juni

Das öffentliche Zeichnungsangebot der neuen Metalcorp-Anleihe laufe vom 9. Juni 2021 bis zum 23. Juni 2021 (12:00 MESZ) über die Zeichnungsfunktionalität "Direct Place" der Börse Frankfurt. Gleichzeitig erfolge eine Privatplatzierung ausschließlich an qualifizierte Anleger in Deutschland und bestimmten anderen europäischen Ländern. Das öffentliche Umtauschangebot an Inhaber der Anleihe 2017/22 finde vom 9. Juni 2021 bis zum 18. Juni 2021 statt.

Hinweis: Im Rahmen des öffentlichen Umtauschangebots erhalte jeder Inhaber der 7,00% Metalcorp-Anleihe 2017/22 (ISIN DE000A19MDV0 / WKN A19MDV), der einen Umtauschauftrag erteile, eine neue Schuldverschreibung 2021/26, zuzüglich aufgelaufener Stückzinsen und eines Barbetrags von 13,14 Euro für jede umgetauschte Schuldverschreibung 2017/2022.

Refinanzierung der 2017er Anleihen

Die Erlöse aus der neuen Anleihe-Emission würden der Refinanzierung der bestehenden in 2017 begebenen Metalcorp-Anleihen 2017/22 im ausstehenden Gesamtnennbetrag von 70 Mio. Euro und der Metalcorp-Anleihe 2017/22 (ISIN DE000A19MDV0 / WKN A19MDV) im ausstehenden Gesamtnennbetrag von 140 Mio. Euro sowie allgemeinen Unternehmenszwecken dienen.

Hinweis: Der Wertpapierprospekt, der voraussichtlich am 4. Juni 2021 von der Luxemburger Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) gebilligt und anschließend an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) notifiziert werde, stehe nach der Billigung auf der Webseite der Metalcorp Group S.A. (www.metalcorpgroup.com/bond) zur Verfügung.

Verpfändung von 100% der Aktien

Besicherung - alle Ansprüche der Anleihegläubiger auf Rückzahlung der Anleihe 2021/26 sowie auf Zinszahlungen und Zahlung sonstiger Beträge, die unter der neuen Metalcorp-Anleihe 2021/26 fällig und zahlbar seien, würden durch Verpfändung von 100% der Aktien an der Metalcorp Group S.A. besichert. Die verpfändeten Aktien würden an einen Sicherheitentreuhänder verpfändet, der zugunsten der Anleihegläubiger handle. Die verpfändeten Aktien würden gleichzeitig als Sicherheit für die von der Emittentin ausgegebenen 2017er Anleihen mit Fälligkeit am 2. Oktober 2022 (ISIN DE000A19MDV0 / WKN A19MDV) und am 6. Juni 2022 (ISIN NO0010795701 / WKN A19JEV) dienen, bis diese vollständig zurückgezahlt seien. Der Sicherheitentreuhänder halte die verpfändeten Aktien gleichzeitig für die Inhaber dieser Schuldverschreibungen sowie für die Inhaber der neuen Schuldverschreibungen 2021/2026.

Den kompletten Beitrag finden Sie hier. (News vom 02.06.2021) (04.06.2021/alc/n/a)