MOLOGEN: Ausgabe der ersten Tranche von Wandelschuldverschreibungen aus bestehendem Rahmenvertrag - Anleihenews


02.03.18 09:15
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Das biopharmazeutische Unternehmen MOLOGEN AG (ISIN DE0006637200/ WKN 663720) (nachstehend "das Unternehmen") hat heute bei dem in Luxemburg ansässigen European High Growth Opportunities Securitization Fund (nachstehend "der Investor") die Zeichnung der ersten Tranche von bis zu 24 möglichen Tranchen von Wandelschuldverschreibungen abgerufen, so das Unternehmen in einer aktuellen Ad hoc-Mitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Ad hoc-Mitteilung:

MOLOGEN erhält 500.000 EUR für die erste Tranche, die zehn Wandelanleihen mit einem Nennwert von je 50.000 EUR umfasst.

Wie in der Ad hoc-Meldung vom 20. Februar 2018 bekannt gegeben, hat MOLOGEN einen Vertrag mit dem Investor, einem von Alpha Blue Ocean Advisors beratenen Fonds, geschlossen. Im Rahmen dieses Vertrages kann das Unternehmen über einen Zeitraum von zwei Jahren, begonnen am 20. Februar 2018, bei dem Investor Wandelschuldverschreibungen im Wert von insgesamt bis zu 12 Mio. EUR abrufen. Die Wandelschuldverschreibungen werden in bis zu 24 Tranchen à 500.000 EUR jeweils auf Anforderung des Unternehmens ausgegeben, wobei das Unternehmen eine Wartefrist von mindestens zehn Handelstagen nach Begebung jeder Tranche einhalten muss, bevor die Begebung einer weiteren Tranche verlangt werden kann.

Der Investor kann die Wandelschuldverschreibungen nach eigenem Ermessen in Aktien umwandeln; allerdings besteht eine Umwandlungspflicht, wenn zwölf Monate (Ende der Laufzeit) seit der Ausgabe der entsprechenden Tranche verstrichen sind. Der Umwandlungskurs entspricht dem volumengewichteten Durchschnittspreis (VWAP) des Aktienkurses des Unternehmens während der drei Handelstage vor der Wandlung abzüglich eines 10-prozentigen Abschlages, der auch im Rahmen der derzeitigen Kapitalmaßnahme mit Bezugsrechten von MOLOGEN gewährt wird, jedoch mindestens 80% des VWAP des Aktienkurses während der zehn Tage vor Begebung der Wandelschuldverschreibungen. Der Zeichnungspreis hat einen Nennwert von 2,3054 EUR pro neuer Aktie und entspricht dem VWAP des Aktienkurses des Unternehmens während der zehn Handelstage vor Begebung der Wandelschuldverschreibungen. Die Wandelschuldverschreibungen sind nicht verzinslich. (Ad hoc vom 01.03.2018) (02.03.2018/alc/n/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
0,944 € 0,925 € 0,019 € +2,05% 18.05./21:58
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0006637200 663720 4,72 € 0,83 €