Erweiterte Funktionen

MLP erwartet für 2021 deutliches Übertreffen der eigenen EBIT-Prognose - Anleihenews


04.10.21 08:26
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die MLP SE erzielte im dritten Quartal 2021 deutlich höhere erfolgsabhängige Vergütungen als bisher geplant, so das Unternehmen in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Bei einem insgesamt positiven Geschäftsverlauf in ihren Beratungsfeldern erwartet die MLP Gruppe daher, die aktuelle EBIT-Prognose für 2021 (oberes Ende der Bandbreite von 55 bis 61 Mio. Euro) deutlich zu übertreffen sowie für das Q3 2021 ein EBIT deutlich über dem Vergleichswert des Vorjahres (Q3 2020: 8,1 Mio. Euro) zu erreichen.

Erfolgsabhängige Vergütungen fallen für die Wertentwicklung von Anlagekonzepten im Vermögensmanagement an und sind zu einem hohen Anteil ergebniswirksam. Der Umsatzeffekt der erfolgsabhängigen Vergütungen im dritten Quartal 2021 beläuft sich insgesamt auf rund 17 Mio. Euro. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres (Q3 2020) erzielte MLP einen Umsatzeffekt aus erfolgsabhängiger Vergütung in Höhe von 8,0 Mio. Euro.

MLP hatte die EBIT-Prognose für das Geschäftsjahr 2021 (Bandbreite von 55 bis 61 Mio. Euro) aufgrund der erfolgreichen Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2021 bereits am 12. August 2021 dahingehend konkretisiert, voraussichtlich das obere Ende der Bandbreite zu erreichen.

Die vollständigen Zahlen zur Geschäftsentwicklung für das dritte Quartal 2021 wird MLP planmäßig am 11. November 2021 berichten.

Erfolgsabhängige Vergütungen und EBIT stellen alternative Leistungskennzahlen dar, die näher erläutert werden unter: https://mlp-se.de/investoren/mlp-aktie/kennzahlen/

Kontakt/mitteilende Person:
Jan Berg
Leitung Corporate Communications
Telefon: +49 6222 308 4595
Email: jan.berg@mlp.de (Pressemitteilung vom 01.10.2021) (04.10.2021/alc/n/a)