Erweiterte Funktionen

Knorr-Bremse: SSC erteilt keine Erlaubnis zur Verlängerung der Frist für das Angebot an Haldex-Aktionäre - Anleihenews


08.09.17 09:45
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Am 7. September 2017 teilte die Schwedische Börsenaufsicht ("SSC") in ihrer Stellungnahme AMN 2017:27 ihre Entscheidung mit, keine Erlaubnis für eine Verlängerung des Übernahmeangebots der Knorr-Bremse AG ("Knorr-Bremse") an die Aktionäre von Haldex AB (publ) ("Haldex") zu erteilen, so die Knorr-Bremse AG in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Daher wird das Angebot zum Ende der Annahmefrist am 26. September 2017 verfallen.

Knorr-Bremse prüft derzeit die Voraussetzungen für die Fortsetzung des Kartellfreigabeverfahrens vor dem Hintergrund der SSC Stellungnahme. Demnach ist die SSC bereit, Knorr-Bremse die Unterbreitung eines neuen Angebots innerhalb von drei Wochen nach einer positiven Entscheidung der Kartellbehörden zu erlauben.

Klaus Deller, Vorsitzender des Vorstands der Knorr-Bremse AG, sagte: "Die Entscheidung der SSC, die Angebotsfrist nicht zu verlängern, ist schwer nachzuvollziehen, da die Aktionäre ausdrücklich ihre weitere Unterstützung für unser Angebot zum Ausdruck gebracht haben. Wir werden die Entscheidung dennoch respektieren, die Argumentation der SSC genau analysieren und sorgfältig alle Optionen abwägen, um die Interessen aller Stakeholder und die unseres Unternehmens zu schützen. Wir werden eine Fortsetzung des Prozesses genau prüfen vor dem Hintergrund, dass der Haldex Verwaltungsrat wiederholt gesagt hat, Haldex werde die Entscheidung der Hauptversammlung nicht umsetzen und im Kartellfreigabeverfahren nicht kooperieren."

Hintergrundinformationen zum öffentlichen Übernahmeangebot:

Am 5. September 2016 hatte Knorr-Bremse ein öffentliches Übernahmeangebot an die Aktionäre von Haldex bekannt gegeben, im Rahmen dessen Knorr-Bremse sämtliche Anteile an Haldex angedient werden können. Die aktuell laufende Angebotsfrist endet am

26. September 2017. Am 28. Juni 2017 teilte Knorr-Bremse mit, man habe Hinweise erhalten, dass die EU-Kommission möglicherweise eine Phase-II-Untersuchung in die Wege leitet. Zudem teilte Knorr-Bremse mit, dass das Unternehmen in Erwartung der Entscheidung der EU-Kommission, eine Phase-II-Prüfung einzuleiten, eine Verlängerung der maximal möglichen Angebotsfrist bis einschließlich 9. Februar 2018 bei der SSC beantragt hat. Am 29. Juni 2017 zog der Haldex Verwaltungsrat seine Unterstützung für das Angebot und das weitere Kartellfreigabeverfahren zurück. Am 24. Juli 2017 informierte die EU-Kommission Knorr-Bremse über ihre Entscheidung, eine Phase-II-Untersuchung einzuleiten. Im Rahmen der außerordentlichen Hauptversammlung von Haldex am 17. August 2017 beschlossen die Aktionäre, den Antrag von Knorr-Bremse bei der SSC auf Verlängerung der Angebotsfrist zu unterstützen und zu befürworten. Weiter wiesen die Aktionäre den Haldex Verwaltungsrat an, bei den Vorbereitungen von Einreichungen bei den Kartellbehörden sowie bei der Vorbereitung eventueller Auflagen mit Knorr-Bremse zusammenzuarbeiten. (Pressemitteilung vom 07.08.2017) (08.09.2017/alc/n/a)