Karlsberg Brauerei GmbH begibt neue Anleihe - Volumen bis zu 40 Mio. Euro - Zinsspanne von 4,25% bis 4,75%


02.09.20 10:00
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - Neuemission am KMU-Anleihemarkt - die Karlsberg Brauerei GmbH begibt eine neue fünfjährige Unternehmensanleihe 2020/25 (ISIN DE000A254UR5 / WKN A254UR) mit einem Zielvolumen von 40 Mio. Euro, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Der jährliche Zinssatz solle dabei zwischen 4,25% und 4,75% liegen. Der finale Zinssatz werde voraussichtlich nach Ende der Angebotsfrist festgelegt. Hintergrund der Neuemission ist die vorzeitige Refinanzierung der bestehenden Karlsberg-Anleihe 2016/21.

INFO: Es sei nach der Anleihe 2012/17 und der Anleihe 2016/21 bereits die dritte Unternehmensanleihe, die das Familienunternehmen aus dem Saarland auflege.

Umtauschangebot und Zeichnungsphase im September

Die Emission solle im Wege eines öffentlichen Angebots sowie eines freiwilligen Umtauschangebots einschließlich einer Mehrerwerbsoption an die Inhaber der Anleihe 2016/21 erfolgen. Zudem werde es eine Privatplatzierung bei institutionellen Investoren geben.

Die Frist für das freiwillige Umtauschangebot starte am 3. September 2020 und ende am 17. September 2020 um 18:00 Uhr.

Die Zeichnungsfrist für das öffentliche Angebot über die Zeichnungsfunktionalität der Deutschen Börse solle am 21. September 2020 beginnen und voraussichtlich am 23. September 2020 um 10:00 Uhr (vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung) enden.

Hinweis: Die Billigung des Wertpapierprospekts durch die Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF), Luxemburg, werde für den heutigen Tag erwartet und im Anschluss unter www.karlsberg.de/investoren veröffentlicht. Die Anleihe solle zukünftig im Quotation Board der Börse Frankfurt notieren.

Karlsberg Brauerei im Corona-Jahr 2020

Im ersten Halbjahr 2020 habe die Karlsberg Brauerei GmbH aufgrund der Covid-19-Pandemie einen Umsatzrückgang um 7,8 Mio. Euro auf 57,7 Mio. Euro verzeichnet, aufgrund von frühzeitigen Gegen-Maßnahmen und Kosteneinsparungen bei den Ergebniszahlen dennoch leicht zulegen können. Für das Gesamtjahr habe das Brauerei-Unternehmen trotz Umsatzrückgang seine Ergebnisprognose mit einem EBITDA zwischen 16 und 19 Mio. Euro bestätigt.

INFO: Im April 2016 habe die Karlsberg Brauerei GmbH die Unternehmensanleihe 2016/21 (ISIN DE000A2AATX6 / WKN A2AATX) begeben. Die Anleihe habe ein ausplatziertes Volumen von 40 Millionen Euro und werde jährlich mit 5,25% verzinst.

Den kompletten Beitrag finden Sie hier. (02.09.2020/alc/n/a)