Kapsch TrafficCom erhält Auftrag für bulgarisches Mautsystem - Anleihenews


10.10.17 12:56
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die börsenotierte Kapsch TrafficCom (ISIN AT000KAPSCH9/ WKN A0MUZU) hat den Zuschlag für die Errichtung, die technische Ausstattung und den technischen Support des landesweiten Mautsystems für Lkw über 3,5 Tonnen sowie der Einführung der E-Vignette für Pkw in Bulgarien erhalten, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der Pressemeldung:

Das Projekt mit einer Laufzeit von 19 Monaten umfasst die Lieferung und Errichtung von 500 Terminals für die Registrierung und Ausgabe der elektronischen Vignetten, 100 Kontrollfahrzeugen, 100 Weigh-in-Motion-Anlagen, 100 Mautportalen sowie eines Daten-Centers und Back Offices. Die Infrastruktur muss binnen sieben Monaten errichtet werden.

In Bulgarien kommt das von Kapsch TrafficCom entwickelte satellitengestützte System der Fahrzeugerhebung und Mauteinhebung zum Einsatz. Dabei wird ein im Fahrzeug angebrachtes Tracking-Device, etwa eine "On-Board Unit", via Satellit lokalisiert, die Position des Lkw erfasst und die automatische Mauteinhebung ausgelöst.

Der Vorteil dieser Lösung liegt in ihrer Flexibilität. So kann die Maut auf die gefahrene Distanz, das Fahrzeuggewicht, den Rang der Straße, die Tageszeit oder die Verkehrssituation abgestimmt werden. In Bulgarien wird auf allen Straßen der Klassen 1-3 (das heißt, auf allen befestigten Straßen) Maut eingehoben werden. Das entspricht 16.000 bis 18.000 Kilometern oder rund 80 Prozent des Straßennetzes. "Bulgarien ist für uns ein wichtiger Markt in einem äußerst vielversprechenden regionalen Umfeld", so Kapsch TrafficCom COO André Laux, "Wir freuen uns, nach einer sehr zeitintensiven Ausschreibungsphase nun mit der Umsetzung beginnen zu können."

Kapsch TrafficCom erfüllte die technischen Kriterien der Ausschreibung zu 100 Prozent und erwies sich mit einem Projektvolumen von knapp 75 Millionen Euro auch als finanzieller Bestbieter. Nach Österreich, der Schweiz, Polen, Tschechien und Belarus ist Bulgarien das sechste europäische Land, in dem Kapsch TrafficCom für die landesweite Implementierung eines Mautsystems verantwortlich zeichnet.

Kapsch TrafficCom ist ein Anbieter von Intelligenten Verkehrssystemen in den Bereichen Mauteinhebung, Verkehrsmanagement, Smart Urban Mobility, Verkehrssicherheit und vernetzte Fahrzeuge. Kapsch TrafficCom deckt mit durchgängigen Lösungen die gesamte Wertschöpfungskette ihrer Kunden aus einer Hand ab: von Komponenten über Design bis zur Errichtung und dem Betrieb von Systemen. Die Mobilitätslösungen von Kapsch TrafficCom helfen dabei, den Straßenverkehr in Städten und auf Autobahnen sicherer, zuverlässiger, effizienter und komfortabler zu machen sowie die Umweltbelastung zu reduzieren.

Eine Vielzahl von erfolgreichen Projekten in mehr als 50 Ländern rund um den Globus hat Kapsch TrafficCom zu einem international anerkannten Anbieter intelligenter Verkehrssysteme gemacht. Das Familienunternehmen mit Sitz in Wien feiert 2017 sein 125-jähriges Bestehen und damit langjährige Erfolge in der Entwicklung und Implementierung neuer Technologien zum Nutzen seiner Kunden. Als Teil der Kapsch Group verfügt Kapsch TrafficCom mit Hauptsitz in Wien, Österreich, über Tochtergesellschaften und Niederlassungen in mehr als 30 Ländern und notiert seit 2007 im Prime Market der Wiener Börse (Symbol: KTCG). Die aktuell mehr als 4.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwirtschafteten im Wirtschaftsjahr 2016/17 einen Umsatz von rund 648 Mio. EUR.

Für weitere Informationen: www.kapsch.net [http://www.kapsch.net/] und www.kapschtraffic.com [http://www.kapschtraffic.com/]. Follow us on Twitter: twitter.com/kapschnet [http://twitter.com/kapschnet]. (10.10.2017/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
46,303 € 46,618 € -0,315 € -0,68% 15.12./17:50
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
AT000KAPSCH9 A0MUZU 50,50 € 35,00 €